Land­kreis ERH infor­miert: Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, Bat­te­rie­spei­cher und Block­heiz­kraft­wer­ke jetzt registrieren

Ein­trag ins Markt­stamm­da­ten­re­gi­ster noch bis 31. Janu­ar 2021 möglich

Um die Ein­spei­se­ver­gü­tung zu erhal­ten und kei­ne Buß­gel­der zu ris­kie­ren, blei­ben nur noch weni­ge Tage, um Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, Bat­te­rie­spei­cher und Block­heiz­kraft­wer­ke im Markt­stamm­da­ten­re­gi­ster (MaStR) zu regi­strie­ren. Noch bis 31. Janu­ar 2021 ist dort eine Anmel­dung für Anla­gen mög­lich, die vor dem ersten Juli 2017 in Betrieb genom­men wurden.

Pflicht zur Registrierung

Die Land­kreis-Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten wei­sen dar­auf hin, dass die Regi­strie­rungs­pflicht für alle orts­fe­sten Anla­gen zur Strom­erzeu­gung und Bat­te­rie­spei­cher gilt, die an das Strom­netz ange­schlos­sen sind. Auch klei­ne Bal­kon-Solar­ge­rä­te und Bat­te­rie­spei­cher sind zu regi­strie­ren. Aus­ge­nom­men sind Elek­tro­au­tos und Lade­sta­tio­nen. Wer gegen die Regi­strie­rungs­pflicht ver­stößt, ris­kiert ein Buß­geld und ver­liert unter Umstän­den sei­ne Ein­spei­se­ver­gü­tung für den Strom. Auch für die, die den Ter­min ver­pas­sen, bleibt die Ver­pflich­tung zur Mel­dung bestehen und soll­te schnellst­mög­lich nach­ge­holt wer­den. Sie gilt auch für Anla­gen, die ab Janu­ar 2021 kei­ne EEG-För­de­rung mehr erhal­ten, sowie für bereits im PV-Mel­de­por­tal der Bun­des­netz­agen­tur regi­strier­te Anlagen.

Wie die Regi­strie­rung abläuft

Die Regi­strie­rung erfolgt online über www​.markt​stamm​da​ten​re​gi​ster​.de. Die Anmel­dung ist sowohl für den Anla­gen­be­trei­ber selbst wie auch für jede Anla­ge erfor­der­lich. Der Regi­strie­rungs­vor­gang erfolgt in drei Stu­fen: Regi­strie­rung des Benut­zers des Markt­stamm­da­ten­re­gi­sters, Regi­strie­rung des Anla­gen­be­trei­bers, Regi­strie­ren der Anla­gen. Lang­fri­sti­ges Ziel des Markt­stamm­da­ten­re­gi­sters ist es, zahl­rei­che Infor­ma­tio­nen zum Strom­markt in einer gro­ßen Daten­bank voll­stän­dig bün­deln und der Öffent­lich­keit zur Ver­fü­gung stel­len. Per­sön­li­che Daten und Stand­ort­da­ten klei­ner Anla­gen (unter 30 kWp) wer­den dabei jedoch nicht ver­öf­fent­licht. Eine Über­sicht mit häu­fi­gen Fra­gen zum Markt­stamm­da­ten­re­gi­ster bie­tet die Bun­des­netz­agen­tur unter https://​www​.markt​stamm​da​ten​re​gi​ster​.de/​M​a​StR.

Hin­weis zur Beratung

Die Bun­des­netz­agen­tur bie­tet auf der oben genann­ten Web­sei­te auch eine Über­sicht mit häu­fi­gen Fra­gen zum Markt­stamm­da­ten­re­gi­ster an. Außer­dem ist sie mon­tags bis mitt­wochs von 8 bis 16.30 Uhr, don­ners­tags von 8 bis 18 Uhr und frei­tags von 8 bis 12 Uhr über die Hot­line 0228 14–3333 erreich­bar. Anfra­gen kön­nen außer­dem elek­tro­nisch per Kon­takt­for­mu­lar auf der genann­ten Web­sei­te erfolgen.