Stadt Bam­berg ver­teilt kosten­lo­se FFP2-Mas­ken für pfle­gen­de Angehörige

Sechs Aus­ga­be­stel­len im Stadt­ge­biet von 27. ‑29. Januar

Die Coro­na-Pan­de­mie bedroht vor allem die Gesund­heit älte­rer und pfle­ge­be­dürf­ti­ger Men­schen. Sie mög­lichst gut zu schüt­zen und unser Gesund­heits­sy­stem­sta­bil zu hal­ten, for­dert der­zeit unse­re gan­ze Gesell­schaft stark her­aus. Zu den Men­schen, auf die das beson­ders zutrifft, gehö­ren die vie­len pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen. Ohne deren Ein­satz wäre die Ver­sor­gung der zuhau­se leben­den pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen nicht zu bewäl­ti­gen. Um die Haupt­pfle­ge­per­so­nen in die­ser Pan­de­mie zu unter­stüt­zen, stellt das Baye­ri­sche Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­um FFP2-Mas­ken zur Ver­fü­gung, deren Ver­tei­lung über die Kom­mu­ne orga­ni­siert wird. Die Stadt Bam­berg hat sechs Aus­ga­be­stel­len in ver­schie­de­nen Stadt­tei­len ein­ge­rich­tet, so dass pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge auf mög­lichst kur­zen Wegen zu den Mas­ken kom­men. Die Aus­ga­be erfolgt im Zeit­raum vom 27.–29. Januar.

„Wir sind den sechs Aus­ga­be­stel­len sehr dank­bar für deren Unter­stüt­zung, die sofort zuge­sagt wur­de“ freut sich Ober­bür­ger­mei­ster Star­ke. „Auch wenn es viel­leicht nur eine Klei­nig­keit ist, hof­fen wir doch, den pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen mit die­ser Geste ein wenig zu hel­fen und vor allem unse­re Wert­schät­zung zu vermitteln.“

Fol­gen­de Aus­ga­be­stel­len wur­den eingerichtet:

  • Bür­ger­haus am Ros­ma­rin­weg, Am Ros­ma­rin­weg 1., 96052 Bamberg
  • Stadt­vier­tel-Pro­jekt, Baben­ber­ger­ring 71, 96049 Bamberg
  • Quar­tiers­bü­ro Bam­berg Mit­te, Hein­rich­stra­ße 6, 96047 Bamberg
  • Ser­vice- und Quar­tiers­bü­ro Ula­nen­park, Hans-Schütz-Stra­ße 3, 96052 Bamberg
  • Ser­vice- und Quar­tiers­bü­ro Tivo­lisch­löss­chen, Klo­ster-Lang­heim-Str. 3, 96050 Bamberg
  • AWO Kreisverband/​über Fen­ster der Tages­pfle­ge (links vom Haupt­ein­gang), Haupt­s­moor­stra­ße 26, 96052 Bamberg

Die Aus­ga­be­stel­len sind mit städ­ti­schen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern besetzt am Mitt­woch, 27.01., Don­ners­tag, 28.01. und Frei­tag 29.01. in der Zeit von 09:00 – 16:00 Uhr. Die Aus­ga­be von drei kosten­lo­sen Mas­ken pro berech­tig­ter Per­son erfolgt jeweils über das Fen­ster oder an der Türe. Der/​die Haupt­pfle­ge­per­son weist die Berech­ti­gung zum Abho­len der Mas­ken durch Vor­la­ge des Ori­gi­nal-Schrei­bens der Kas­se über die Zuord­nung eines Pfle­ge­gra­des nach. Bei der Abho­lung ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Fra­gen im Zusam­men­hang mit den FFP2 Mas­ken für pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge nimmt die städ­ti­sche Senio­ren­be­auf­trag­te Ste­fa­nie Hahn unter Tel.: 0951 87–1527, E‑Mail: stefanie.​hahn@​stadt.​bamberg.​de, ent­ge­gen.