Land­kreis ERH hat bis­her 5.895 Imp­fun­gen durchgeführt

Neue Zah­len aus dem Impfzentrum

In der zurück­lie­gen­den Woche (Kalen­der­wo­che 2) wur­den in der Stadt Erlan­gen und des Land­krei­ses Erlan­gen-Höchstadt ins­ge­samt 2.727 Coro­na-Imp­fun­gen durch­ge­führt. Davon wur­den 1.197 Imp­fun­gen an Per­so­nal in Kli­ni­ken gege­ben (Kli­ni­kum St. Anna, Höchstadt, Fach­kli­nik Her­zo­gen­au­rach, Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum, Wald­kran­ken­haus Erlan­gen und Kli­ni­kum am Euro­pa­ka­nal, Erlangen).

1.032 Imp­fun­gen fan­den in Senio­ren­ein­rich­tun­gen statt (Mari­en­ho­spi­tal Erlan­gen, Ven­zo­ne Stift Erlan­gen, Bodel­schwingh Haus Erlan­gen, Haus Phoe­nix Herolds­berg, Wohn­stift Raths­berg Erlan­gen, Haus Hein­rich Hem­ho­fen, Dia­ko­nie am Ohm­platz Erlan­gen, Mal­te­ser­stift St. Eli­sa­beth Erlan­gen, Senio­ren­zen­trum Adels­dorf, Haus Cura­num Erlan­gen). 498 Imp­fun­gen wur­den an Ret­tungs­kräf­te und Ärz­te mit COVI­D19-Kon­takt sowie mobi­le Pfle­ge­dien­ste verabreicht.

Ins­ge­samt wur­den somit seit Beginn Ende Dezem­ber (Kalen­der­wo­che 53/2020) 5.895 Per­so­nen geimpft.

Am 27. Dezem­ber wur­den bay­ern­weit die Coro­na-Imp­fun­gen mit dem Impf­stoff des Her­stel­lers Biontech/​Pfizer begon­nen. Die Stadt Erlan­gen und der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt haben ein gemein­sa­mes Impf­zen­trum in den Räu­men des ehe­ma­li­gen Inter­sport Eisert in der Nägels­bach-/Sedan­stra­ße ein­ge­rich­tet. Die Anzahl der Impf­do­sen ist in der ersten Pha­se begrenzt. Zunächst liegt der Schwer­punkt des­halb auf den mobi­len Teams, die Imp­fun­gen in Senio­ren­ein­rich­tun­gen durch­füh­ren. Ter­min­ver­ein­ba­run­gen im Impf­zen­trum für die prio­ri­sier­ten Bevöl­ke­rungs­grup­pen sind mög­lich, sobald das Impf­zen­trum regel­mä­ßig mit Impf­stoff ver­sorgt wird.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.