Kir­che im Home­of­fice? Bam­ber­ger Poe­try­Prea­cherS­lam am 24. Janu­ar 2021

Symbolbild Kirche

Seit fast einem Coro­na-Jahr erfin­det Kir­che sich neu – coro­nabe­dingt – und muss neue, häu­fig digi­ta­le Wege gehen. Ist das gut oder schlecht? Bleibt sie damit ihrem Auf­trag gegen­über treu, bei den Men­schen zu sein?

Walter Neunhoeffer (St. Stephan) beim "Slammen"

Wal­ter Neun­hoef­fer (St. Ste­phan) beim „Slam­men“

Über die­se Fra­ge ist viel gestrit­ten – aber über­haupt noch nicht gedich­tet und geslamt wor­den! Das holen wir nach und zwar im 2. Poe­try­Prea­cherS­lamU­ni­Got­tes­dienst unter der Über­schrift „Kir­che im Home­of­fice? – Über die Auf­ga­ben von Kir­che heu­te“. Vier slam­men­de Pfarrer*innen/Student*innen machen sich ihre Gedan­ken und dich­ten, was das Zeug hält. Mit dabei: Anne Schnei­der und Gün­ther Schardt (Erlö­ser­kir­che), Wal­ter Neun­hoef­fer (St. Ste­phan) und Kat­ja Stei­ger (Stu­den­tin der ESG).

Am 24. Janu­ar fin­det das Gan­ze ab 19 Uhr in der Erlö­ser­kir­che in Bam­berg statt (Kuni­gun­den­damm 14). Die Lit­ur­gie gestal­ten Marei­ke Nehring (Stu­den­tin esg) und esg-Pfar­rer Tho­mas Braun. Die Musik machen Johan­na Dup­ke und wei­te­re Musiker*innen. Um Spen­den wird am Aus­gang gebeten.

Der Got­tes­dienst wird im Live­stream auch auf der Home­page der Erlö­ser­kir­che über­tra­gen: https://​www​.erloe​ser​kir​che​-bam​berg​.de/