Feu­er­wehr Effeltrich übt sich in „Kame­rad­schaft 2.0“

Die "Gute-Laune-Tüte" der FW Effeltrich

Die „Gute-Lau­ne-Tüte“ der FW Effeltrich

Ein­mal im Jahr ist es so weit – die jähr­li­che Unter­wei­sung der akti­ven Feu­er­wehr­frau­en und ‑män­ner zu den Unfall­ver­hü­tungs­vor­schrif­ten im Feu­er­wehr­dienst steht an! Zusätz­lich zur siche­ren Hand­ha­bung, die in den Pra­xis­übun­gen erlernt wird, ist für die Sicher­heit im Feu­er­wehr­dienst die jähr­li­che Unter­wei­sung für alle Kamerad(inn)en Pflicht.

Ent­ge­gen der Natur des gemei­nen Feu­er­wehr­man­nes und der gemei­nen Feu­er­wehr­frau han­delt es sich dabei um ziem­lich viel Theo­rie­un­ter­richt auf ein­mal. Um das wich­ti­ge The­ma etwas „schmack­haf­ter“ zu machen und das Enga­ge­ment für die Gemein­schaft zu beloh­nen, wird in „nor­ma­len“ Jah­ren zum gemein­sa­men Genuss von Brat­wür­sten und Kraut nach geta­ner Pflicht geladen.

Ja – es sei noch­mal erwähnt – dank Coro­na ist ein­fach alles anders.

So wur­den für jeden Teil­neh­mer und für jede Teil­neh­me­rin der dies­jäh­ri­gen Unter­wei­sung Tüt­chen mit eini­gen Lecke­rei­en gepackt und kurz vor der Übung, die per Video-Mee­ting statt­fand, coro­na­kon­form vor die Haus­tü­re geliefert.

Neben dem Übungs­plan für das kom­men­de Jahr und ein paar Dan­kes­wor­ten fan­den die „Üben­den“ Brot, Wurst, Käse, Papri­ka, Man­da­ri­nen und ein Snickers für eine getrenn­te aber den­noch gemein­sa­me Brot­zeit zur Übung in den „UVV-Brot­zeit-Pake­ten“.

Nach dem offi­zi­el­len Teil gab es noch so eini­ge Zeit für gemein­sa­me Gesprä­che eini­ger Teil­neh­mer im Mee­ting Room und so kön­nen wir von einer doch sehr erfolg­rei­chen Übung in die­sen beson­de­ren Zei­ten spre­chen – Kame­rad­schaft 2.0 eben …