Erz­bi­schof Schick gra­tu­liert dem Bot­schaf­ter des Papstes

Erzbischof Ludwig Schick
Erzbischof Ludwig Schick

Nun­ti­us Niko­la Eter­ovic wird 70 Jah­re alt

Der Bam­ber­ger Erz­bi­schof Lud­wig Schick hat dem Apo­sto­li­schen Nun­ti­us in Ber­lin, Erz­bi­schof Niko­la Eter­ovic, sei­ne Glück- und Segens­wün­sche zum 70. Geburts­tag (20. Janu­ar) über­mit­telt. In einem Gra­tu­la­ti­ons­brief dank­te Schick für die Zusam­men­ar­beit und sein segens­rei­ches Wir­ken als Bot­schaf­ter des Hei­li­gen Stuhls in Deutsch­land. Er den­ke ger­ne an die gemein­sa­me Stu­di­en­zeit in Rom in den 70er-Jah­ren zurück. Er erin­ner­te auch an den Besuch des Nun­ti­us in Bam­berg im Jahr 2015, bei dem er einen Ein­blick in das kirch­li­che Leben der Erz­diö­ze­se erhielt. „Für das neue Lebens­jahr sowie vie­le wei­te­re Jah­re und für Ihren hoch­ge­schätz­ten Dienst erbit­te ich Ihnen Got­tes Bei­stand“, so Erz­bi­schof Schick. Er freue sich auf wei­te­re Begeg­nun­gen und gute Zusammenarbeit.

Niko­la Eter­ovic wur­de am 20. Janu­ar 1951 im kroa­ti­schen Pucis­ca gebo­ren und 1977 zum Prie­ster geweiht. 1980 trat er in den diplo­ma­ti­schen Dienst des Vati­kans ein und war in den Nun­tia­tu­ren der Elfen­bein­kü­ste, in Spa­ni­en und Nica­ra­gua tätig. Von 1990 bis 1999 arbei­te­te er im Staats­se­kre­ta­ri­at des Vati­kans, 1999 wur­de er Nun­ti­us in der Ukrai­ne, bevor er 2004 Gene­ral­se­kre­tär der Bischofs­syn­ode im Vati­kan wur­de. Seit 2013 ist er Apo­sto­li­scher Nun­ti­us in Ber­lin und damit der diplo­ma­ti­sche Ver­tre­ter des Pap­stes bei der Bundesregierung.