Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wirsber­gen­se e. V. bie­tet Online-Vor­trag “Impro­vi­sier­te Architektur”

Symbolbild Heimatkunde

Das Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wirsber­gen­se e. V. (CHW) lädt gemein­sam mit dem Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk Ober­fran­ken-Mit­te und der Fran­ken­bund-Grup­pe Bay­reuth für Mitt­woch, 20. Janu­ar, 19.30 Uhr, zu einem Online-Vor­trag ein. Der Kunst­hi­sto­ri­ker Robert Schä­fer M.A., Hirschaid, refe­riert unter dem Titel “Impro­vi­sier­te Archi­tek­tur” über den Not­kir­chen­bau nach dem Zwei­ten Welt­krieg in Bay­ern. Durch den Zustrom von Hei­mat­ver­trie­be­nen wur­den die alten kon­fes­sio­nel­len Ver­hält­nis­se ver­än­dert: In rein katho­li­schen Land­stri­chen ent­stan­den nun evan­ge­li­sche Gemein­den und umge­kehrt. Dies mach­te bin­nen weni­ger Jah­re neue Kir­chen­bau­ten erfor­der­lich. Von ihnen han­delt der Vortrag.

Die Zugangs­da­ten für den Vor­trag fin­den sich auf der Home­page des CHW unter www​.chw​-fran​ken​.de bei der Ver­an­stal­tungs­an­kün­di­gung. Dort ist auch ange­ge­ben, wie man sich übers Tele­fon ein­wäh­len kann.

Alle Inter­es­sen­ten sind herz­lich ein­ge­la­den. Anmel­dung ist nicht erforderlich.