Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 16.01.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Auf Lebens­mit­tel für knapp 50 Euro hat­te es am Frei­tag­abend ein 23-jäh­ri­ger Mann in einem Super­markt im Bam­ber­ger Osten abge­se­hen. Der Lang­fin­ger woll­te die Ware ver­steckt in einer Ein­kaufs­ta­sche ohne Bezah­lung aus dem Laden schmug­geln, wur­de aber von einer auf­merk­sa­men Ver­käu­fe­rin dabei beob­ach­tet und die Poli­zei verständigt.

BAM­BERG. Am Frei­tag­nach­mit­tag, kurz nach 15.00 Uhr, wur­de eine 17-jäh­ri­ge Frau in einer Dro­ge­rie in der Innen­stadt dabei erwischt, wie sie ver­such­te, fal­sche Wim­pern zu ent­wen­den. Als die Dieb­stahl­si­che­rung aus­lö­ste wur­de sie ange­hal­ten und in das Büro gebe­ten, wo sie die Ware zurück­gab. Die ver­stän­dig­te Poli­zei­strei­fe nahm die Straf­an­zei­ge auf und über­gab die Jugend­li­che an ihre Eltern.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

BMW aus­ge­brannt

FEI­GEN­DORF; Ein Ein­satz der ört­li­chen Feu­er­weh­ren aus Tra­bels­dorf, Wals­dorf und Lis­berg wur­de bei einem Brand­fall auf der Staats­stra­ße erfor­der­lich. Hier war am Frei­tag­vor­mit­tag ein BMW in Brand gera­ten. Nach Rauch­ent­wick­lung gelang es der Fahr­zeug­füh­re­rin noch ihren Pkw auf einem Feld­weg abzu­stel­len. Es konn­te jedoch nicht mehr ver­hin­dert wer­den, dass das Fahr­zeug kom­plett aus­brann­te. Der Total­scha­den wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Unfall bei Baumfällarbeiten

Igen­s­dorf. Am Frei­tag­nach­mit­tag wur­de in einem Wald­stück im Orts­teil Pom­mer ein 43-jäh­ri­ger Mann im Rah­men von Baum­fäll­ar­bei­ten mit Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen am Bein schwer ver­letzt und in die Unfall­chir­ur­gie Erlan­gen ver­bracht. Zuvor war er mit der Ent­fer­nung eines Bau­mes aus dem Unter­holz mit­tels eines Trak­tors und einer Rücke­zan­ge beschäf­tigt, als sich der Stamm plötz­lich ver­klemm­te. Als der Geschä­dig­te den Stamm mit sei­ner Motor­sä­ge ent­la­sten woll­te, brach der Stamm ab und schleu­der­te gegen das Bein des Arbeiters.

Sach­be­schä­di­gung durch Schmierereien

EBER­MANN­STADT. Im Zeit­raum von Don­ners­tag­nach­mit­tag bis Frei­tag­nach­mit­tag wur­de die Glas­schei­be eines Bus­war­te­häus­chens in der Schul­stra­ße durch bis­lang unbe­kann­te Täter mit­tels Schmier­schrif­ten, u.a. durch ein Haken­kreuz, beschä­digt. Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 50 Euro.

Die Poli­zei Eber­mann­stadt hat Ermitt­lun­gen wegen gemein­schäd­li­cher Sach­be­schä­di­gung und Ver­wen­den von Kenn­zei­chen ver­fas­sungs­wid­ri­ger Orga­ni­sa­tio­nen auf­ge­nom­men und erbit­tet in die­sem Zusam­men­hang Zeu­gen­hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 09194/7388–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am Frei­tag­abend gegen 22.30 Uhr wur­de ein 29-jäh­ri­ger Rad­fah­rer am Föh­ren­weg einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei stell­te sich her­aus, dass der jun­ge Mann das schwar­ze Trek­kin­grad, Mar­ke Her­ku­les, zuvor an einer unbe­kann­ten Ört­lich­keit ent­wen­det hat­te. Gegen den Mann wird nun wegen des Ver­dachts des Dieb­stah­les ermit­telt. Da die­ser zudem kei­nen trif­ti­gen Grund für sei­ne nächt­li­che „Fahr­rad­tour“ ange­ben konn­te, wird gegen die­sem zudem Anzei­ge wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Infek­ti­ons­schutz­ge­setz erstellt. Hin­sicht­lich des Rades wer­den mög­li­che Geschä­dig­te dar­um gebe­ten, sich bei hie­si­ger Dienst­stel­le zu melden.