Erlan­ger Stadt­ver­kehr: Fahr­ten nach dem Feri­en­fahr­plan, Start der Kli­nik­Li­nie 299 und FFP2-Maskenpflicht

Feri­en­fahr­plan ab Montag

Der Erlan­ger Stadt­ver­kehr fährt seit Beginn des ver­schärf­ten Lock­downs Mit­te Dezem­ber nach dem Sams­tags­fahr­plan. Die Erlan­ger Stadt­wer­ke (ESTW) beob­ach­ten jedoch die Ver­kehrs­ent­wick­lung und Fahr­gast­zah­len sehr genau und haben seit Ende der Weih­nachts­fe­ri­en eine ver­mehr­te, leicht stei­gen­de Nut­zung des ÖPNVs in Erlan­gen fest­ge­stellt. Des­halb wer­den die Stadt­bus­se ab Mon­tag, 18. Janu­ar nach dem Feri­en­fahr­plan fah­ren, um durch die deut­lich höhe­re Tak­tung eine bes­se­re Ver­tei­lung der Fahr­gä­ste auf die Bus­se der jewei­li­gen Lini­en zu errei­chen. Neben dem Schutz für die Pas­sa­gie­re erge­ben sich so auch bes­se­re Anschlüs­se, also mög­lichst kur­ze Umstiegs­zei­ten; für alle Abo-Kun­den und natür­lich auch alle ande­ren Fahr­gä­ste zu den Lini­en des Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) und der Deut­schen Bahn.

Neue Kli­nik­Li­nie 299 star­tet am Montag

Am Mon­tag, 18. Janu­ar beginnt der ein­jäh­ri­ge Pro­be­be­trieb für die soge­nann­te Kli­nik­Li­nie. Die Kli­nik­Li­nie ist Teil des Ver­kehrs­kon­zep­tes zur Redu­zie­rung des Durch­gangs­ver­kehrs in der Innen­stadt und soll einen Bei­trag zur Ent­la­stung vom moto­ri­sier­ten Ver­kehr lei­sten. Lang­fri­stig ist der Ein­satz umwelt­freund­li­cher Elek­tro­bus­se geplant, zunächst füh­ren die ESTW die Kli­nik-Linie 299 mit kon­ven­tio­nel­len Klein­bus­sen ein.

Die ins­ge­samt vier City-Sprin­ter fah­ren Mon­tag bis Frei­tag von 5 bis 20 Uhr, am Sams­tag von 9 bis 20 Uhr und sonn- und fei­er­tags von 10 bis 16 Uhr, jeweils im 10-Minu­ten-Takt. Der Lini­en­ver­lauf beginnt und endet am Bus­bahn­hof und führt über den Mar­tin-Luther-Platz zu den Uni-Kli­ni­ken, wei­ter über den Lor­le­berg­platz zum Zoll­haus und die Schil­ler­stra­ße zur Hin­den­burg­stra­ße. Die Rück­fahrt ent­spricht ab der Hal­te­stel­le Kliniken/​Maximiliansplatz der Hin­fahrt. Wün­schens­wert ist es natür­lich, dass neben den Besu­chern auch vie­le Mit­ar­bei­ter der Kli­ni­ken ihren PKW auf dem Groß­park­platz abstel­len und die Linie 299 nut­zen. Oder mit der bes­se­ren Anbin­dung der Kli­ni­ken an den Regio­nal- und Stadt­ver­kehr durch die neue Linie 299 ganz auf den ÖPNV setzen.

Die City-Sprin­ter bie­ten ins­ge­samt 14 Sitz- und 10 Steh­plät­ze sowie einen Roll­stuhl­platz, sind also barrierefrei.

FFP2-Mas­ken­pflicht ab Montag

Die Erlan­ger Stadt­wer­ke wei­sen ihre Fahr­gä­ste dar­auf hin, dass auf­grund der Ent­schei­dung durch die baye­ri­sche Staats­re­gie­rung eine Nut­zung des ÖPNVs ab Mon­tag, 18. Janu­ar nur noch mit einer FFP2-Mas­ke (Fahr­gä­ste ab 15 Jah­ren) erlaubt ist und bit­ten um ent­spre­chen­de Ein­hal­tung die­ser Vorgaben.

Für mög­li­che Rück­fra­gen zur Fahr­plan­um­stel­lung, zur Kli­nik­Li­nie oder auch zur Mas­ken­pflicht steht Ihnen Herr Ralf Wurz­sch­mitt ger­ne zur Ver­fü­gung (Tel. 09131 823‑3810).