Stadt­wer­ke Bay­reuth: Ab Mon­tag FFP2-Mas­ken­pflicht im Stadtbusverkehr

Symbolbild Corona

Auf­grund der anhal­tend hohen Infek­ti­ons­zah­len hat die baye­ri­sche Staats­re­gie­rung beschlos­sen, dass ab Mon­tag (18. Janu­ar) eine FFP2-Mas­ken­pflicht im Ein­zel­han­del sowie im öffent­li­chen Nah­ver­kehr gel­ten wird. Die­se Pflicht betrifft somit auch den Stadt­bus­ver­kehr der Stadt­wer­ke Bayreuth.

Bay­reuth – Ab Mon­tag müs­sen alle Fahr­gä­ste des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs eine Mas­ke der Schutz­klas­se FFP2 oder eine Mas­ke mit ver­gleich­ba­rer Schutz­klas­se (z.B KN95) tra­gen. Die­se Rege­lung gilt natür­lich auch für den Stadt­bus­ver­kehr der Stadt­wer­ke Bay­reuth. Die­se Ent­schei­dung hat der baye­ri­sche Mini­ster­rat in sei­ner jüng­sten Kabi­netts­sit­zung getrof­fen. Ledig­lich Kin­der bis ein­schließ­lich 14 Jah­re sind von die­ser Rege­lung aus­ge­nom­men. Jür­gen Bay­er, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bay­reuth zeigt sich zuver­sicht­lich, dass die Fahr­gä­ste die neue Rege­lung schnell mit Leben fül­len wer­den. „Wir waren im Früh­jahr wirk­lich begei­stert, wie schnell und kon­se­quent unse­re Fahr­gä­ste die Mas­ken­pflicht ange­nom­men haben. Hof­fent­lich wie­der­holt sich die­ser Effekt.“

Bay­er geht davon aus, dass die wei­te­ren Rege­lun­gen rund um die Mas­ken­pflicht im ÖPNV bestehen blei­ben: „Das hie­ße, eine FFP2 ist also auch in unse­rem Kun­den­cen­ter Ver­kehr an der ZOH und im Bereich unse­rer Hal­te­stel­len, auch an der ZOH, not­wen­dig.“ Eben­so, dass Bus­fah­rer wäh­rend der Fahrt kei­ne Mas­ke tra­gen müs­sen. „Da geht es um Ver­kehrs­si­cher­heit, die durch das Tra­gen einer Mas­ke ein­ge­schränkt sein kann. Aber selbst­ver­ständ­lich erhal­ten unse­re Fah­re­rin­nen und Fah­rer FFP2-Mas­ken und kön­nen selbst ent­schei­den, ob sie die­se beim Bus­fah­ren auf­set­zen möch­ten.“ Anders sehe es aus, wenn die Bus­fah­rer im direk­ten Kon­takt mit Fahr­gä­sten sind. „Sobald sie den Fah­rer­platz, der durch eine Hygie­ne­wand Fah­rer wie Fahr­gä­ste glei­cher­ma­ßen schützt, ver­las­sen, um bei­spiels­wei­se einem behin­der­ten Fahr­gast beim Ein- oder Aus­stei­gen zu hel­fen, müs­sen sie die FFP2-Mas­ke tragen.“

Unver­än­dert bleibt hin­ge­gen der Fahr­plan: Auf­grund der durch den Lock­down gesun­ke­nen Fahr­gast­zah­len bie­ten die Stadt­wer­ke Bay­reuth einen erwei­ter­ten Sams­tags­ver­kehr an.