Groß­an­ge­leg­te Fahn­dung im Raum Peg­nitz nach flüch­ti­gem Auto­dieb – Kri­po bit­tet um Mithilfe

Symbolbild Polizei

PEG­NITZ, LKR. BAY­REUTH. Nach einem flüch­ti­gen mut­maß­li­chen Auto­dieb fahn­de­ten zahl­rei­che Poli­zei­ein­satz­kräf­te ab den Nach­mit­tags­stun­den des Don­ners­ta­ges im Bereich Peg­nitz. Bis­lang konn­te der Mann noch nicht auf­ge­grif­fen wer­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet um Mithilfe.

Kurz vor 15.15 Uhr ver­stän­dig­ten Kri­mi­nal­be­am­te aus Baden-Würt­tem­berg die Ein­satz­zen­tra­le Ober­fran­ken über einen in den Mor­gen­stun­den ent­wen­de­ten Audi Q7 mit Kenn­zei­chen aus dem Zulas­sungs­be­zirk Starn­berg, der sich aktu­ell im Bereich Peg­nitz befin­den soll. Zahl­rei­che Strei­fen­be­sat­zun­gen such­ten umge­hend nach dem hoch­prei­si­gen SUV und Beam­te ent­deck­ten den Wagen geparkt im Tank­stel­len­be­reich der Rast­an­la­ge Frän­ki­sche Schweiz an der A9 in Rich­tung Nor­den. Der Fah­rer war jedoch nicht vor Ort.

Zeu­gen gaben an, dass ein Mann, der offen­bar zu dem Q7 gehört hat, kurz zuvor ver­schwun­den ist. Sogleich über­prüf­ten die Poli­zi­sten sämt­li­che Gebäu­de und kon­trol­lier­ten zahl­rei­che Fahr­zeu­ge an der Rast­an­la­ge und dem umlie­gen­den Bereich. In der Fol­ge­zeit erhiel­ten die Ein­satz­kräf­te bei der Fahn­dung nach dem Tat­ver­däch­ti­gen auch Unter­stüt­zung von der Besat­zung eines Poli­zei­hub­schrau­bers mit Wärmebildkamera.

Im Rah­men der umfas­sen­den Such­maß­nah­men, bei wel­chen auch Per­so­nen­such­hun­den der Poli­zei zum Ein­satz kamen, muss­te auch die Zu- und Abfahrt der Rast­an­la­ge mehr­mals vor­über­ge­hend gesperrt werden.

Der gesuch­te Mann ist zir­ka 50 Jah­re alt, geschätz­te 180 Zen­ti­me­ter groß und hat eine kräf­ti­ge Figur. Beklei­det ist er mit einem schwar­zen Man­tel, grau­er Hose, schwar­zem Schal und schwar­zer Mütze.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt und bit­tet um Mithilfe:

  • Wer hat einen Mann, auf den die Beschrei­bung pas­sen könn­te, am Nach­mit­tag bezie­hungs­wei­se den Abend­stun­den an der Rast­an­la­ge Frän­ki­sche Schweiz und/​oder im Bereich Peg­nitz gesehen?
  • Wer hat einen Anhal­ter an der A9 oder an den umlie­gen­den Land­stra­ßen mitgenommen?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem gesuch­ten Mann ste­hen könnten?

Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 entgegen.