Bay­reuth: Teil­nah­me am Ideen­wett­be­werb „Kom­mu­nal? Digi­tal“ noch bis 12. Feb. 2021 möglich

Gudrun Brendel-Fischer

Gud­run Brendel-Fischer

Die smar­te­sten Kom­mu­nen Bay­erns sucht das Baye­ri­sche Digi­tal­mi­ni­ste­ri­um und hat des­halb den Ideen­wett­be­werb „Kom­mu­nal? Digi­tal“ gestar­tet, bei dem die besten digi­ta­len Lösun­gen von Kom­mu­nen geför­dert wer­den. „Die zehn besten Pro­jek­te wer­den mit jeweils bis zu 500.000 Euro geför­dert“, erklärt Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer und ermun­tert zum Mit­ma­chen. Ziel sei, so die Bay­reu­ther Poli­ti­ke­rin, die Kom­mu­nen mit­tels Digi­ta­li­sie­rung umwelt­freund­li­cher, effi­zi­en­ter und lebens­wer­ter zu machen. „Smar­te Ideen ste­hen bei­spiels­wei­se für mehr Bür­ger­ser­vice, mehr Nach­hal­tig­keit, mehr Lebens­qua­li­tät“, sagt Brendel-Fischer.

Die Bewer­bungs­pha­se für die Pro­jekt­skiz­zen der Kom­mu­nen läuft noch bis zum 12.02.2021. Die Pro­jekt­ideen kön­nen unter www​.kom​mu​nal​-digi​tal​.bay​ern ein­ge­reicht werden.

Die viel­ver­spre­chend­sten Kon­zep­te wer­den anschlie­ßend mit Unter­stüt­zung des Digi­tal­mi­ni­ste­ri­ums wei­ter­ent­wickelt und kön­nen als digi­ta­le Vor­zei­ge­pro­jek­te von ande­ren Kom­mu­nen über­nom­men werden.