ERH: Tipps für Selbst­für­sor­ge in Corona-Zeiten

Online-Sprech­stun­de der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten aus dem Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt und der Stadt Erlangen

Aus­gangs­be­schrän­kun­gen, Home­of­fice, Home­schoo­ling, Kurz­ar­beit und die Arbeit in system­re­le­van­ten Beru­fen set­zen vie­le Men­schen Mehr­fach­be­la­stun­gen aus: Sor­gen um die Gesund­heit und die eige­ne Exi­stenz sowie um die Ver­sor­gung Ange­hö­ri­ger oder von Freun­din­nen und Freun­den neh­men zu. In der näch­sten Online-Sprech­stun­de der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten aus der Stadt Erlan­gen und dem Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt am Diens­tag, 26. Janu­ar, 12 bis 13 Uhr, geht es um das The­ma „Selbst­für­sor­ge in Coro­na-Zei­ten“. Teil­neh­men­de erhal­ten Tipps für den Umgang mit der Mehr­fach­be­la­stung und wie es gelin­gen kann, unter Coro­na-Bedin­gun­gen für sich selbst gut zu sor­gen, Stress zu bewäl­ti­gen und sich zu entspannen.

Infor­ma­tio­nen und Anmeldung 

Als Exper­tin wird Caro­la Mäg­de­frau vom FMGZ – Frau­en & Mäd­chen Gesund­heits­zen­trum Nürn­berg e.V. im Chat anwe­send sein. Sie ist Diplom Sozi­al­päd­ago­gin (FH) und Heil­prak­ti­ke­rin und berät seit 19 Jah­ren im FMGZ zu Frau­en­gesund­heits­the­men immer auch unter dem Gesichts­punkt der Selbstfürsorge.

Die Sprech­stun­de fin­det mit­hil­fe des Online-Tools web­ex statt. Anony­mi­tät im Chat kann auf Wunsch gewahrt wer­den, geben Sie dies bei der Anmel­dung an.

Inter­es­sier­te kön­nen sich bis Frei­tag, 22. Janu­ar mit Anga­be von Name und Wohn­ort per E‑Mail an gleichstellungsstelle@​stadt.​erlangen.​de anmel­den und erhal­ten einen Teil­nah­me­l­ink. Auch Fra­gen vor­ab per E‑Mail sind willkommen.