Vor­schau der Kulm­ba­cher PLAS­SEN Buch­ver­la­ge für das erste Halb­jahr 2021 ist da!

Auch in die­sem Halb­jahr ver­spricht das neue Pro­gramm span­nen­de High­lights aus den unter­schied­lich­sten The­men­be­rei­chen, von Wirt­schaft über Bio­gra­fien bis hin zu Self-Impro­ve­ment und Selbsthilfe.

Im Juni jährt sich der Todes­tag von Box­le­gen­de Muham­mad Ali bereits zum fünf­ten Mal, Anlass genug für den Plas­sen Ver­lag, den größ­ten Boxer aller Zei­ten mit der Ver­öf­fent­li­chung sei­ner Bio­gra­fie zu ehren. Für das Buch hat Kampf­sport-Exper­te Fiaz Rafiq unzäh­li­ge Gesprä­che mit Weg­be­glei­tern, Freun­den und der Fami­lie von Muham­mad Ali geführt und zeich­net so ein umfas­sen­des und inti­mes Por­trait eines der popu­lär­sten Sport­ler unse­rer Zeit.

Nicht min­der fas­zi­nie­rend, wenn auch bis­lang weni­ger bekannt, ist die Geschich­te von Jim McE­wan, der die Welt des schot­ti­schen Whis­kys in jün­ge­rer Ver­gan­gen­heit wie kein zwei­ter präg­te. In sei­ner Auto­bio­gra­phie „A Journeyman’s Jour­ney“ zeich­net er sein Leben von den Anfän­gen als 15-jäh­ri­ger Fass­ma­cher in der Bow­mo­re-Destil­le­rie bis hin zu sei­nem bis­lang größ­ten Erfolg, der Wie­der­be­le­bung der Bruichlad­dich-Bren­ne­rei, nach und erzählt mit vie­len Anek­do­ten sei­ne Geschichte.

Doch auch die The­men Wirt­schaft und Poli­tik kom­men in die­sem Halb­jahr nicht zu kurz. So erklärt Wirt­schafts­no­bel­preis­trä­ger Paul Krug­man in „Kampf den Zom­bies“ ver­al­te­ten Ideen aus Wirt­schaft und Poli­tik den Krieg und zeigt ein­drucks­voll, war­um man­che wirt­schafts­po­li­ti­schen The­sen ein­fach nicht tot­zu­krie­gen sind, obwohl längst klar ist, dass sie schlicht und ein­fach falsch sind. Ray Dalio, sei­nes Zei­chens einer der erfolg­reich­sten Hedge­fonds-Mana­ger, führt in „Princi­ples: So navi­gie­ren Sie Ihr Ver­mö­gen durch gro­ße Schul­den­kri­sen“ eine umfas­sen­de Ana­ly­se zum The­ma Schul­den­kri­sen durch, die für Anle­ger, Geld­ver­wal­ter und Öko­no­men glei­cher­ma­ßen inter­es­sant ist – ins­be­son­de­re in Zei­ten, in denen die Staats­ver­schul­dung expo­nen­ti­ell ansteigt. Einem ande­ren Aspekt der Wirt­schafts­po­li­tik wid­met sich Sir Ronald Cohen. Der Risi­ko­ka­pi­tal­ge­ber und sozia­le Inno­va­tor zeigt mit „Impact“, war­um ein neu­er Kapi­ta­lis­mus für ech­te Ver­än­de­run­gen nötig ist und war­um das soge­nann­te Impact Inve­sting in Zukunft immer mehr an Bedeu­tung gewin­nen wird.

Auch für die per­sön­li­chen Finan­zen hat der Bör­sen­buch­ver­lag die rich­ti­gen Titel im Pro­gramm. Gerd Weger nimmt in „Bit­coin: Anla­ge und Tra­ding“ eine der span­nend­sten Anla­ge­mög­lich­kei­ten unter die Lupe. Dabei zeigt er, dass die Kryp­to­wäh­rung nicht nur als Spe­ku­la­ti­ons­ob­jekt taugt und dass sich auch nach­hal­ti­ge Anla­ge­er­fol­ge damit erzie­len las­sen. „Inve­stie­ren wie die Pro­fis“ wür­den wohl auch vie­le Anle­ger ger­ne. Doch ohne tie­fe Ein­sich­ten und jah­re­lan­ge Erfah­rung lässt sich das wohl kaum rea­li­sie­ren, oder? Doch, sagen Joshua Pearl und Joshua Rosen­baum und haben das System der Akti­en­aus­wahl für ihr Buch ver­ständ­lich auf Pri­vat­an­le­ger zugeschnitten.

„Geheilt statt behan­delt“, nach die­sem Prin­zip arbei­tet Prof. Dr. Harald Schmidt als einer der Pio­nie­re der Systemm­edi­zin. Für ihn ist klar: Die Digi­ta­li­sie­rung wird auch in den Arzt­pra­xen und Kran­ken­häu­sern Ein­zug hal­ten und die Art und Wei­se, wie die Medi­zin arbei­tet kom­plett ver­än­dern. Bis es jedoch soweit ist soll­ten wir alle dar­auf ach­ten, dass wir mög­lichst gesund blei­ben – in Coro­na-Zei­ten ohne­hin eine gute Idee. Wie das funk­tio­nie­ren kann, zeigt Gesund­heits­ex­per­te Matt Farr in „Immun­sy­stem Hacks“.

Wei­te­re wert­vol­le Tipps, wenn auch aus ande­ren Berei­chen, hält books4success bereit. So gibt das Buch „Home­of­fice Hacks“ von Aja Frost eine wert­vol­le Anlei­tung, wie man die Vor­tei­le des Home­of­fice genie­ßen und die Hür­den über­win­den kann. Neun wis­sen­schaft­lich erprob­te Erfolgs­stra­te­gien zur Ein­füh­rung neu­er Denk­mu­ster hat Ozan Varol zusam­men­ge­tra­gen In „Boost – Den­ken wie Elon Musk und Co“ zeigt er, was man sich von den größ­ten Inno­va­to­ren unse­rer Zeit abschau­en kann. Doch selbst bei den ganz Gro­ßen läuft nicht immer alles rund und für die­se Situa­tio­nen hat Dr. Fre­de­rik Hüm­me­ke das Buch „Hand­ling Shit“ geschrie­ben. Dar­in hat er effek­ti­ve Stra­te­gien gesam­melt, um sou­ve­rän durch schwie­ri­ge Situa­tio­nen zu navi­gie­ren und mit nega­ti­ven Fak­to­ren im Berufs- und Pri­vat­le­ben umzugehen.

Zu guter Letzt wid­met sich Chri­sto­pher Had­na­gy einem der wich­tig­sten The­men der Cyber­se­cu­ri­ty, dem Social Engi­nee­ring. Mit die­ser Metho­de ver­su­chen kri­mi­nel­le Hacker, sich Zugang zu eigent­lich siche­ren Netz­wer­ken zu ver­schaf­fen, indem sie die mit Abstand größ­te Sicher­heits­lücke über­haupt aus­nut­zen: Den Men­schen. In „Human Hacking“ zeigt Had­na­gy die Tech­ni­ken, Metho­den und psy­cho­lo­gi­schen Prin­zi­pi­en des Social Engineering.

Die voll­stän­di­ge Vor­schau der PLAS­SEN Buch­ver­la­ge fin­den Sie unter fol­gen­dem Link: https://www.quadriga-communication.de/wp-content/uploads/2021/01/Bla%CC%88tterkatalog_2021-HJ1.pdf