Lich­ten­fel­ser Feu­er­wehr hilft in Kroatien

Zur Bewäl­ti­gung der Erd­be­ben­ka­ta­stro­phe: Zwei Kame­ra­den brin­gen mit Logi­stik­fahr­zeug im baye­ri­schen Hilfs­kon­voi Güter in die Stadt Sisak – Land­rat Meiß­ner dankt für die Einsatzbereitschaft

Hilfe für die Erdbebenregion in Kroatien: Landrat Christian Meißner, Bürgermeister Andreas Hügerich und Kreisbrandrat Timm Vogler verabschiedeten zusammen mit dem Kommandanten der Feuerwehr Lichtenfels Andreas Lehe und dem Gerätewart Stefan Geiger die beiden Kameraden Bastian Weidner und Daniel Derr, die am Sonntagmorgen als Fahrer des Lichtenfelser Logistikfahrzeuges zum bayerischen Hilfgüterkonvoi Richtung Kroatien aufbrechen werden. Foto: Feuerwehr Lichtenfels

Hil­fe für die Erd­be­ben­re­gi­on in Kroa­ti­en: Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner, Bür­ger­mei­ster Andre­as Hüge­rich und Kreis­brand­rat Timm Vog­ler ver­ab­schie­de­ten zusam­men mit dem Kom­man­dan­ten der Feu­er­wehr Lich­ten­fels Andre­as Lehe und dem Gerä­te­wart Ste­fan Gei­ger die bei­den Kame­ra­den Basti­an Weid­ner und Dani­el Derr, die am Sonn­tag­mor­gen als Fah­rer des Lich­ten­fel­ser Logi­stik­fahr­zeu­ges zum baye­ri­schen Hilf­gü­ter­kon­voi Rich­tung Kroa­ti­en auf­bre­chen wer­den. Foto: Feu­er­wehr Lichtenfels

„Auch die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Lich­ten­fels unter­stützt die Feu­er­weh­ren in Kroa­ti­en bei der Bewäl­ti­gung der Erd­be­ben-Kata­stro­phe. Es macht mich sehr stolz, dass am Sonn­tag zwei Kame­ra­den aus unse­rem Land­kreis mit einem Logi­stik­fahr­zeug auf­ge­bro­chen sind, um gemein­sam mit den ande­ren Baye­ri­schen Feu­er­weh­ren Hil­fe im Kri­sen­ge­biet zu lei­sten“, betont Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner. Er sag­te ihnen ein herz­li­ches Dan­ke­schön für die­ses außer­ge­wöhn­li­che Enga­ge­ment. Mit Kreis­brand­rat Timm Vog­ler, dem Ersten Lich­ten­fel­ser Bür­ger­mei­ster Andre­as Hüge­rich, dem Kom­man­dan­ten der Feu­er­wehr Lich­ten­fels Andre­as Lehe und dem Gerä­te­wart Ste­fan Gei­ger ver­ab­schie­de­te er die Feu­er­wehr­leu­te Basti­an Weid­ner und Dani­el Derr, die am Sonn­tag­mor­gen als Fah­rer des Logi­stik­fahr­zeu­ges Rich­tung Kroa­ti­en aufbrachen.

Der ins­ge­samt 22 Fahr­zeu­ge umfas­sen­der baye­ri­sche Trans­port­kon­voi sam­mel­te sich am Sonn­tag in Rosen­heim und ist am Mon­tag früh­mor­gens in die Stadt Sisak nach Kroa­ti­en auf­ge­bro­chen. Rund 300 Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren und Kom­mu­nen haben sich an den Aus­rü­stungs- und Gerä­te­spen­den betei­ligt. Ins­ge­samt wer­den mit den 22 Fahr­zeu­gen rund 15.000 Ein­zel­tei­le in die Kri­sen­re­gi­on gebracht, erläu­ter­te Kreis­brand­rat Timm Vog­ler. Er unter­streicht, es sei für die Feu­er­weh­ren im Land­kreis Lich­ten­fels selbst­ver­ständ­lich gewe­sen, dass man der Bit­te um Unter­stüt­zung des Hilfs­gü­ter­trans­ports nach­ge­kom­men sei.

Zen­tral-Kroa­ti­en wur­de am 29. Dezem­ber 2020 und in den Fol­ge­ta­gen von meh­re­ren Erd­be­ben schwer getrof­fen. Ins­be­son­de­re in den länd­li­chen Gebie­ten des Land­krei­ses Sisač­ko-Mos­la­vač­ke ist die Not sehr groß. Wie Vog­ler wei­ter infor­miert, wer­den nach Rück­spra­che mit dem kroa­ti­schen Feu­er­wehr­ver­band beson­ders Schutz­klei­dung für Feu­er­wehr­leu­te, trag­ba­re Lei­tern, sowie Beleuch­tungs­ge­rät ein­schließ­lich Strom­erzeu­ger für die ört­li­chen Feu­er­weh­ren gebraucht, um deren Ein­satz wie­der voll­um­fäng­lich zu ermöglichen.

Die Ver­ant­wort­li­chen des Lan­des­feu­er­wehr­ver­ban­des Bay­ern e. V. haben daher nach Rück­spra­che und mit Unter­stüt­zung des Baye­ri­schen Innen­mi­ni­ste­ri­um eine Abfra­ge bei allen Baye­ri­schen Feu­er­weh­ren vor­ge­nom­men, um zwar aus­ge­son­der­te, aber noch brauch­ba­re Aus­rü­stungs­ge­gen­stän­de für die kroa­ti­schen Feu­er­weh­ren zu ermitteln.

Die Reso­nanz war über­wäl­ti­gend. Rund 300 Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren und Kom­mu­nen haben ins­ge­samt rund 15.000 Ein­zel­tei­le ange­bo­ten und an die bei­den vor­be­nann­ten Sam­mel­punk­te in Hers­bruck (Bereich Nord­bay­ern) und Rosen­heim (Bereich Süd­bay­ern) gelie­fert. Um die­se Spen­den den Feu­er­wehr­ka­me­ra­den in Kroa­ti­en zukom­men zu las­sen, wur­den die Kom­mu­nen in Bay­ern gebe­ten, Trans­port­fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung zu stel­len. Die­se Bit­te beant­wor­te­te Kreis­brand­rat Kreis­brand­rat Timm Vog­ler positiv.

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner sagt den bei­den ehren­amt­li­chen Ein­satz­kräf­ten, die die­sen lan­gen Weg auf sich neh­men, ein herz­li­ches Dan­ke­schön, ver­bun­den mit dem Wunsch einer siche­ren Fahrt und einer gesun­den Wie­der­heim­kehr. Flo­ri­an Helm­brecht von der Feu­er­wehr Lich­ten­fels wird über den Hilfs­gü­ter­trans­port auf Face­book ein „Ein­satz­ta­ge­buch“ ver­öf­fent­li­chen, um eini­ge Ein­drücke über die­sen Ein­satz, die Men­schen und das vom Erbe­ben betrof­fe­ne Land zu geben.