Poli­zei­be­richt ERH vom 02.01.2021

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt vom 02.01.2021

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land vom 02.01.2021

Buben­reuth. Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land­un­ter­zo­gen am frü­hen Abend von Neujahr,einen 58-jäh­ri­gen Pkw-Fah­rer einer Ver­kehrs­kon­trol­le. Da die­ser erheb­lich nach Alko­hol roch, wur­de ein Atem­al­ko­hol­test bei ihm durch­ge­führt. Die­ser ergab einen Wert von 0,96 mg/​l Atem­al­ko­hol, was in etwa 1,92 Pro­mil­le an Alko­hol im Blut ent­spricht. Die Fahrt für den 58-jäh­ri­gen war dar­auf­hin been­det. Er muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen und sei­nen Füh­rer­schein für eini­ge Zeit abgeben.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt vom 02.01.2021

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach vom 02.01.2021

Fehl­an­zei­ge.