Feu­er­wehr Land­kreis Forch­heim – Groß­alarm – Brand eines Silo in Elsenberg

Brand im Silo der Ölmühle in Elsenberg. Foto: Kreisbrandinspektion Forchheim
Brand im Silo der Ölmühle in Elsenberg. Foto: Kreisbrandinspektion Forchheim

Groß­alarm am Neu­jahrs­tag im Land­kreis Forch­heim. Gegen 11:00 Uhr gerät das Silo eines Betrie­bes in Elsen­berg (Gemein­de Pinz­berg) in Brand. Beim Inhalt han­delt es sich um cir­ca 36 Ton­nen Press­rück­stän­de der orts­an­säs­si­gen Ölmüh­le. Auf­grund der schlech­ten Zugäng­lich­keit, wird zunächst die Brand­last aus dem Silo ent­fernt. Auch die Was­ser­ver­sor­gung stellt sich pro­ble­ma­tisch dar. Aus ver­schie­de­nen Rich­tun­gen, unter ande­rem über eine lan­ge Schlauchstrecke aus Doben­reuth, wird sel­bi­ge sicher­ge­stellt. An die Gebäu­de­rück­sei­te wird die über­ört­li­che Dreh­lei­ter aus Bai­ers­dorf alarmiert.

Wegen des zähen Mate­ri­als gestal­tet sich der Vor­gang langwierig.

Nach­dem der Groß­teil des Inhal­tes ent­fernt ist wird unter Atem­schutz ein Zugang zum Silo geschaf­fen und der Brand unter Zuhil­fe­nah­me von Schaum­mit­tel gelöscht.

Nach rund fünf Stun­den ist der Ein­satz für cir­ca 150 Kräf­te been­det. Ein­ge­setzt sind die Feu­er­weh­ren aus Pinz­berg, Gos­berg, Ker­s­bach, Reuth, Doben­reuth, Kun­reuth, Wie­sent­hau, Eber­mann­stadt, Bai­ers­dorf (Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt) und Forch­heim sowie das THW aus Forch­heim und Kir­cheh­ren­bach und die UG-ÖEL des Land­krei­ses Forchheim.

Zur Ermitt­lung der Brand­ur­sa­che hat die Poli­zei die Ermitt­lun­gen aufgenommen.