Bünd­nis 90/​Die Grü­nen Erlan­gen-Land: „Coro­na-Pan­de­mie über­win­den – Poli­tik im Umbruch“

Gute Aus­sich­ten die Coro­na-Pan­de­mie zu über­win­den sieht der grü­ne Kreis­spre­cher Man­fred Bach­may­er im neu­en Jahr 2021. Dank der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Imp­fun­gen, kön­ne der Coro­na-Virus in die Schran­ken gewie­sen wer­den. Der Dank von grü­ner Sei­te gel­te allen Mit­ar­bei­tern im Gesund­heits­we­sen für ihren Ein­satz. Wich­tig sei es die not­wen­di­gen Ein­schrän­kun­gen in den näch­sten Mona­ten wei­ter mit­zu­tra­gen. Bei den Bür­gern, den Kul­tur­schaf­fen­den, den Ver­ei­nen sowie Wirt­schafts­un­ter­neh­men set­ze man wei­ter auf Ver­ständ­nis für die Maß­nah­men. Gemein­sam sei­en die Her­aus­for­de­run­gen der Coro­na-Pan­de­mie zu bewäl­ti­gen, so Kreis­spre­cher Man­fred Bachmayer

Im Umbruch sieht Kreis­spre­cher Man­fred Bach­may­er die poli­ti­sche Land­schaft im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt. So tre­te bei der Bun­des­tags­wahl 2021 mit Tina Prietz eine grü­ne Kan­di­da­tin an, die gute Chan­cen auf das Direkt­man­dat für den Bun­des­tag habe. Auf­ge­wach­sen in Höchstadt a.d. Aisch, poli­tisch enga­giert in der Stadt Erlan­gen und im Land­kreis, sei Tina Prietz in der Lage, das „Dau­er­abon­ne­ment der CSU auf das Direkt­man­dat“ zu been­den, so Kreis­spre­cher Man­fred Bachmayer.

Auch an der Spit­ze des grü­nen Kreis­ver­band Erlan­gen-Land ste­he nach 16 Jah­ren ein Wech­sel an, so Kreis­spre­cher Man­fred Bach­may­er. Mit Stu­di­en­di­rek­to­rin a.D. Eva Ham­mer aus Möh­ren­dorf und Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker Chri­sti­an Dirsch aus Buben­reuth gebe es zwei gut ver­netz­te Bewer­ber für die künf­ti­ge Dop­pel­spit­ze. Wich­tig­ste Auf­ga­be des neu­en Spre­cher­teams wer­de die Koor­di­na­ti­on der Bun­des­tags­wahl 2021 im Land­kreis sein. Die bereits für Herbst 2020 ange­setz­te Neu­wahl des Vor­stan­des, sei nun ‑coro­nabe­dingt- für den März 2021 vorgesehen.

Zen­tra­les poli­ti­sches Ziel für Bünd­nis 90/​Die Grü­nen blei­be es, einen poli­ti­schen Wech­sel auf Bun­des­ebe­ne zu errei­chen. Nach 15 Jah­ren Gro­ßer Koali­ti­on, sei eine Bun­des­re­gie­rung mit grü­ner Betei­li­gung in greif­ba­re Nähe gerückt. So sei­en die Über­win­dung der Kli­ma­kri­se sowie die Digi­ta­li­sie­rung von Gesell­schaft und Wirt­schaft wich­ti­ge The­men, bei denen grü­ner Sach­ver­stand gefragt sei.