Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 28.12.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall

Bei­ers­dorf Auf­grund Fahr­bahn­glät­te in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag kam gegen 02.30 Uhr ein 27jähriger Mann mit sei­nem Opel Cor­sa auf der Staats­stra­ße 2205 kurz nach Bei­ers­dorf von der Fahr­bahn ab. Das Fahr­zeug kam ins Schleu­dern und blieb im Stra­ßen­gra­ben lie­gen. Am Fahr­zeug ent­stand ein Scha­den von ca. 7000.-€. Es war nicht mehr fahr­be­reit, so dass es abge­schleppt wer­den muss­te. Der Fah­rer kam auf­grund von Ver­let­zun­gen zur Behand­lung ins Kran­ken­haus Coburg.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Bus kol­li­diert mit Pkw

Wil­helmsthal: Ein schwer­ver­letz­ter Pkw-Fah­rer und rund 50.000,- Euro Gesamt­scha­den sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls auf der St 2200 bei Wil­helmsthal. Der Fah­rer eines Kraft­om­ni­bus­ses befuhr etwa gegen 10:20 Uhr die Staats­stra­ße von Wil­helmsthal kom­mend in Rich­tung Hes­sel­bach. Etwa auf hal­ber Stra­ße kam der 62-jäh­ri­ge Fah­rer im Bereich einer schar­fen Rechts­kur­ve aus unge­klär­ten Grün­den nach links auf die Gegen­fahr­bahn und kol­li­diert dort fron­tal mit einem in Rich­tung Wil­helmsthal fah­ren­den VW Polo. Der Polo wur­de auf­grund des wuch­ti­gen Auf­pralls etwa 50 Meter weit berg­auf­wärts gescho­ben und kam schluss­end­lich quer zur Fahr­bahn zum Ste­hen. Der 32-jäh­ri­ge VW-Fah­rer konn­te von einem Erst­hel­fer aus dem Fahr­zeug gebor­gen und erst­ver­sorgt wer­den. Der Polo-Fah­rer erlitt durch den Zusam­men­stoß Prel­lun­gen, ein Hals­wir­bel-Schleu­der­trau­me und diver­se Schnitt­ver­let­zun­gen an der Hand und wur­de vor­sorg­lich sta­tio­när in der Fran­ken­wald­kli­nik auf­ge­nom­men. Der Fah­rer des Omni­bus­ses blieb unver­letzt. Fahr­gä­ste befan­den sich wäh­rend des Unfall­ge­sche­hens nicht in den Fahr­zeu­gen. Die Staats­stra­ße war für die Zeit der Unfall­auf­nah­me und Rei­ni­gungs­ar­bei­ten für ca. 90 Minu­ten kom­plett gesperrt. Der total beschä­dig­te VW Polo muss­te abge­schleppt werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

- Fehl­an­zei­ge -