Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 25.12.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 25.12.2020

BAM­BERG. Zu einem Laden­dieb­stahl der „fast gesun­den Art” kam es am Vor­mit­tag des Hei­lig Abend. Eine 74-Jäh­ri­ge Frau ver­such­te hier­bei ein Vit­amin­prä­pa­rat aus einer Dro­ge­rie An der Brei­ten­au zu ent­wen­den. Sie muss sich jetzt wegen Laden­dieb­stahls verantworten.

BAM­BERG. Zu einem Ver­kehrs­un­fall kam es am Nach­mit­tag des Hei­lig Abends am Münch­ner Ring. Eine 80 jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin rutsch­te hier­bei beim Abbie­gen gegen einen Licht­mast, wodurch nicht nur der Licht­mast stark beschä­digt wur­de, auch am Pkw ent­stand Total­scha­den. Zu allem Über­fluss muss­te die Pkw-Fah­re­rin im Anschluss eben­falls ins Kli­ni­kum ver­bracht werden.

BAM­BERG. Im Zeit­raum vom 23.12.2020 15:00 Uhr auf den 24.12.2020 gegen 10:40 Uhr, wur­de der gepark­te Opel Astra des Geschä­dig­ten in der Klo­ster-Banz-Stra­ße von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren und stark beschä­digt. Unter ande­rem wur­de der Außen­spie­gel abge­ris­sen. Wer kann Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher oder den genutz­ten Pkw machen? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter Tel. 0951/9129–210.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 25.12.2020

BUR­GE­BRACH. Am frü­hen Nach­mit­tag des 24.12.2020 kam es im Kas­sen­be­reich der Lidl-Filia­le in Bur­ge­brach zu einem Vor­fall, bei dem eine 48-Jäh­ri­ge eine 60-Jäh­ri­ge angriff. Zuerst schlug die Angrei­fe­rin ihrem Opfer mit der fla­chen Hand in das Gesicht und würg­te es. Anschlie­ßend belei­dig­te und bedroh­te sie es in rus­si­scher Spra­che. Die 60-Jäh­ri­ge wur­de durch den Vor­fall leicht ver­letzt. Zeu­gen des Vor­fal­les wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. 0951/9129–310 zu melden.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 25.12.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 25.12.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 25.12.2020

KUN­REUTH. Am Hei­lig­abend kam es in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in Ermreus zu einem Brand. Die Bewoh­ne­rin einer Dach­woh­nung hat­te ver­ges­sen, die Ker­zen ihres Advents­kran­zes im Wohn­zim­mer zu löschen. Das Feu­er griff dann unbe­merkt auf die Woh­nungs­ein­rich­tung über, konn­te aber noch vor Ein­tref­fen der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr selb­stän­dig gelöscht wer­den. Durch den Brand war die Woh­nung vor­über­ge­hend unbe­wohn­bar und der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich nach vor­läu­fi­ger Schät­zung auf ca. 15.000,- Euro. Glück­li­cher­wei­se gab es jedoch kei­ne Verletzten.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 25.12.2020

EBER­MANN­STADT. Bereits am Vor­mit­tag des 09.12.2020 wur­den einem 78-Jäh­ri­gen ca. 400,- Euro aus einem Geld­beu­tel ent­wen­det. Der Rent­ner ver­lor zuvor auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes am Obe­ren Tor in Eber­mann­stadt beim Aus­stei­gen aus dem Pkw sei­nen Geld­beu­tel. Die­ser wur­de von einer jun­gen Dame zwar kur­ze Zeit spä­ter auf dem dor­ti­gen Fuß­weg ent­lang der Wie­sent auf­ge­fun­den, jedoch fehl­te dar­aus das kurz zuvor abge­ho­be­ne Bar­geld. Hin­wei­se an die PI Eber­mann­stadt, Tel. 09194/7388–0.