Land­kreis Kulm­bach ver­grö­ßert Test­ka­pa­zi­tä­ten über die Weihnachtsfeiertage

Der Land­kreis Kulm­bach ver­grö­ßert vor­über­ge­hend sei­ne Test­ka­pa­zi­tä­ten. „Gera­de über die Weih­nachts­fei­er­ta­ge wol­len vie­le Men­schen ihre Ange­hö­ri­gen in Alten- und Pfle­ge­hei­men besu­chen. Daher erwei­tern wir die Abstrich­stel­le des Land­krei­ses vor und wäh­rend der Wei­n­achts­ta­ge“, kün­dig­te Land­rat Klaus Peter Söll­ner an. Die Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen stocken das Ange­bot im Rah­men der vom Frei­staat Bay­ern angereng­ten „Weih­nachts­ak­ti­on“ auf. „Damit bie­ten wir eine außer­ge­wöhn­li­che Ser­vice­lei­stung“, so Söll­ner wei­ter. Die­se stün­de aber aus­schließ­lich Besu­che­rin­nen und Besu­chern von Bewoh­nern die­ser Ein­rich­tun­gen zur Ver­fü­gung, um unter Vor­la­ge eines nega­ti­ven Test­ergeb­nis­ses Zutritt erhal­ten zu können.

Sei­nen beson­de­ren Dank rich­te­te der Land­rat an den BRK Kreis­ver­band Kulm­bach, der zusam­men mit der DLRG und dem Mal­te­ser Hilfs­dienst die­se zusätz­li­che Test­mög­lich­keit in den Räu­men des BRK Kreis­ver­ban­des am Rot-Kreuz-Platz 1 in Kulm­bach schafft. Neben dem Land­kreisper­so­nal kom­men 25 ehren­amt­li­che Hel­fe­rin­nen und Hel­fern zu Ein­satz. Es ste­hen sechs Test­strecken mit einer ange­streb­ten Kapa­zi­tät von 120 Testun­gen in der Stun­de zur Verfügung.

Die Abstrich­nah­me in Form eines Schnell­tests ist an fol­gen­den Tagen möglich:

22.12.2020; 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

23.12.2020; 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr

26.12.2020; 08:30 Uhr bis 10:00 Uhr

Eine Vor­anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Abhän­gig vom Auf­kom­men kann es zu War­te­zei­ten kom­men. Die Ver­ant­wort­li­chen bit­ten, auf die Ein­hal­tung des Min­dest­ab­stands zu ach­ten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tra­gen. Vor der Testung muss ein Kon­takt­for­mu­lar aus­ge­füllt wer­den, wel­ches dann mit den Besu­cher­li­sten der jewei­li­gen Heim­trä­ger abge­gli­chen wird. Am Ende erhält jeder eine ent­spre­chen­de Testbescheinigung.

Gemäß der 11. Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung muss ein Besu­cher über ein schrift­li­ches nega­ti­ves Test­ergeb­nis in Bezug auf eine Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 ver­fü­gen. In der Zeit vom 25. bis 27.12.2020 darf die dem Test­ergeb­nis zu Grun­de lie­gen­de Testung mit­tels eines POC-Anti­gen-Schnell­tests höch­stens 72 Stun­den vor dem Besuch abge­nom­men wor­den sein.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu COVID-19 (Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2) und eine Über­sicht der aktu­el­len Coro­na-Zah­len fin­den Sie auf www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus.