Bam­berg: Amnes­ty Inter­na­tio­nal Brief­ma­ra­thon 2020

Wir, die Hoch­schul­grup­pe Amnes­ty Inter­na­tio­nal Bam­berg, haben gro­ßes Inter­es­se euch auch die­ses Jahr wie­der auf den jähr­li­chen Brief­ma­ra­thon auf­merk­sam zu machen.
Hun­dert­tau­sen­de Men­schen machen jedes Jahr beim Amnes­ty-Brief­ma­ra­thon mit: Sie schrei­ben Brie­fe für Men­schen in Not und Gefahr. 2019 waren es welt­weit 6,6 Mil­lio­nen Brie­fe – adres­siert an Regie­run­gen, um Unrecht zu been­den und an bedroh­te Men­schen, um ihnen Soli­da­ri­tät zu zeigen.
Die­ses Jahr gibt es die Chan­ce sich online für zehn Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen ein­zu­set­zen. Bei­spiels­wei­se für einen 22-jäh­ri­gen Stu­den­ten, wel­cher zu sechs Jah­ren Haft ver­ur­teilt wur­de auf Grund eines kri­ti­schen Poe­try Slams über das Mili­tär in Myan­mar, für einen unge­klär­ten Mord zwei­er Süd­afri­ka­ne­rin­nen, für die Frei­las­sung einer Frau­en­recht­le­rin in Sau­di- Ara­bi­en und vie­len wei­te­ren wich­ti­gen Fällen.
Mehr Infor­ma­tio­nen und die Peti­tio­nen unter: www​.brief​ma​ra​thon​.de