Kul­tur­te­le­fon geht in die Ver­län­ge­rung: Kul­tu­rel­le Genuss­mo­men­te wer­den auch im Janu­ar tele­fo­nisch übermittelt

Das Kul­tur­te­le­fon geht in die Ver­län­ge­rung / Gra­fik: Privat

Kulm­bach, 17.12.2020: Kul­tur­schaf­fen­de und Kul­tur­in­ter­es­sier­te zusam­men zu brin­gen auch in Zei­ten des Lock­downs, damit star­te­te Ende Novem­ber die Akti­on “Fünf Minu­ten Kul­tur zum Zuhö­ren”. Die ein­fa­che und zugleich genia­le Idee stieß auf sehr posi­ti­ve Reso­nanz und so haben sich nun die betei­lig­ten Kul­tur­schaf­fen­den gemein­sam mit Hei­ke Söll­ner vom Ehren­amts­bü­ro des Land­rats­amt als Orga­ni­sa­ti­ons­stel­le dar­auf ver­stän­digt, dass die Akti­on ver­län­gert wird und auch im Janu­ar 2021 weiterläuft.

Wie bereits geplant fin­det der näch­ste “Kul­tur-Tele­fon-Diens­tag” am 22. Dezem­ber statt. Dann wird am 29. Dezem­ber ein­mal pau­siert, bevor es ab 5. Janu­ar wie­der wöchent­lich heißt: Bei Anruf Kultur!

Die Macher der Akti­on freu­en sich sehr über die rege Nach­fra­ge. Den Mit­men­schen eine Freu­de im All­tag zu berei­ten, Kul­tur in die­sen schwie­ri­gen Wochen erleb­bar zu machen und vor allem das stets posi­ti­ve Feed­back der Ange­ru­fe­nen beschrei­ben durch­ge­hend alle Akteu­re als über­aus posi­ti­ve und inspi­rie­ren­de Erfahrung.

Mitt­ler­wei­le gehö­ren dem Netz­werk der Kul­tur­schaf­fen­den 27 Per­so­nen an. Zuletzt stieß noch der Kulm­ba­cher Pia­nist Ingo Dann­horn hin­zu, der Wün­schen nach klas­si­scher Kla­vier­mu­sik sehr ger­ne nach­kommt. Und auch Kreis­rä­tin Bri­git­te Soziaghi hat sich dem Netz­werk ange­schlos­sen. Sie liest auf Wunsch am Tele­fon mund­art­li­che Geschichten.

Ins­ge­samt ist das kul­tu­rel­le Ange­bot breit gefäch­ter: Es wer­den Gedich­te vor­ge­le­sen, die Zuhö­rer wer­den sin­gend (auf Wunsch auch ger­ne gemein­sam sin­gend) oder instru­men­tal erfreut, es gibt kur­ze Thea­ter­sze­nen zum Mit­hö­ren, mund­art­li­che, humor­vol­le, hin­ter­sin­ni­ge oder jah­res­zeit­lich pas­sen­de Tex­te wer­den rezi­tiert und sogar “Sagen aus dem Ober­land” kann am Tele­fon gelauscht wer­den. Auf eige­ne Text- oder Lied­wün­sche wird dabei ger­ne ein­ge­gan­gen. In eine ganz ande­re kul­tu­rel­le Rich­tung geht der Bei­trag der “Muse­en im Mönchs­hof” – Muse­ums­mit­ar­bei­ter stel­len am Tele­fon ihr Lieb­lings­ex­po­nat vor.

Die Nut­zer des kul­tu­rel­len Ange­bots rufen wie bis­her ein­fach kurz beim Koor­di­nie­rungs­zen­trum Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment (KoBE) am Land­rats­amt unter Tel. 09221/707–150 an (wochen­tags zwi­schen 8–12 Uhr) und geben dabei die gewünsch­te kul­tu­rel­le Rich­tung an. Alter­na­tiv steht auf der Home­page des Land­krei­ses Kulm­bach unter www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​e​n​g​a​g​i​ert auch eine Online-Anmel­de­mög­lich­keit bereit. Diens­tags erfolgt dann zum ver­ein­bar­ten Ter­min der Rück­ruf durch eine Per­son aus dem Kreis der teil­neh­men­den Künstler.