HC Erlan­gen holt Chri­stoph Stei­nert zurück

Eine Kader­ver­än­de­rung wird es beim Bun­des­li­gi­sten HC Erlan­gen zum Ende der lau­fen­den Sai­son geben. Für Sime Ivic wech­selt Chri­stoph Stei­nert vom SC Mag­de­burg zu den Fran­ken zurück. Ab dem 01.07.2021 wird der 30jährige Junio­ren­welt­mei­ster von 2011 mit Anto­nio Metz­ner gemein­sam das Links­hän­der-Duo im Rück­raum der Fran­ken bil­den. In sei­ner ersten Spiel­zeit in Erlangen/​Nürnberg war der abwehr- und spiel­star­ke gebo­re­ne Ber­li­ner bester Tor­schüt­ze mit 166 Toren. In der zwei­ten Spiel­zeit wur­de er auf dem Weg zum erneu­ten Tops­corer von einer hart­näcki­gen Fuß-Ver­let­zung zurückgeworfen.

„Stei­ni war der Wunsch­spie­ler unse­res Trai­ners Micha­el Haaß, der vor allem sei­ne Zuver­läs­sig­keit, Kampf­kraft und Abwehr­stär­ke schätzt. Wir sind froh, dass wir ihn nach Mit­tel­fran­ken zurück­ho­len konn­ten. Sein Abgang nach Mag­de­burg hat­te uns 2019 geschmerzt, weil er sei­ner­zeit wohl unser bester Rück­raum­spie­ler war, zumal star­ke Links­hän­der im Rück­raum nicht gera­de auf den Bäu­men wach­sen. Dass er sich trotz diver­ser ande­rer Ange­bo­te für uns ent­schie­den hat freut uns sehr. Wir hat­ten sei­ner­zeit aller­dings Glück, dass wir mit Sime Ivic einen sehr guten Nach­fol­ger für Stei­ni fin­den konn­ten. Sime hat sich mensch­lich und sport­lich groß­ar­tig bei uns prä­sen­tiert. Wir wol­len in der lau­fen­den Spiel­zeit natür­lich gemein­sam noch viel errei­chen”, kom­men­tier­te Geschäfts­füh­rer René Sel­ke den Wechsel.