Bam­berg: “Geleb­te Ver­ant­wor­tung” – Die Fir­ma Atro­Tech spen­det 2.500 Euro an die Tafel

Die Bam­ber­ger Tafel freut sich über 2.500 Euro von der Bam­ber­ger Fir­ma Atro­tec / (v.l.n.r: Heinz Zim­mer, San­dro Schrei­ber, Andre­as Schrei­ber) / Foto: Privat

Ein für Alle nicht leich­tes Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Wir haben die­ses Jahr beschlos­sen statt per­sön­li­che Kun­den­prä­sen­te zu über­rei­chen, eine gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on vor Ort zu unterstützen.
Unse­re dies­jäh­ri­ge Weih­nachts-Spen­de ging an die Bam­ber­ger Tafel e.V. Lei­der ist gera­de durch die Coro­na-Pan­de­mie die Zahl bedürf­ti­ger Fami­li­en und Obdach­lo­ser gestie­gen. Mit die­ser Zuwen­dung wol­len wir die wich­ti­ge huma­ni­tä­re Arbeit der Bam­ber­ger Tafel für Stadt und Land­kreis unter­stüt­zen und Men­schen damit hel­fen. Längst sind es nicht mehr nur Rand­grup­pen, son­dern ver­mehrt auch älte­re Men­schen und Fami­li­en die durch Arbeits­lo­sig­keit oder per­sön­li­che Schick­sa­le in Not gera­ten sind und Hil­fe benötigen.

Der Vor­teil der Bam­ber­ger Tafel e.V. ist eine schnel­le und unbü­ro­kra­ti­sche Hil­fe. Etwa 300 Fami­li­en kom­men jede Woche zur Tafel um sich Lebens­mit­tel abzu­ho­len, dies ent­spricht einem wöchent­li­chen Umschlag von ca. 10 Ton­nen. Mitt­ler­wei­le ist es der Tafel sogar mög­lich über die Ver­sor­gung mit Lebens­mit­teln hin­aus zu hel­fen. So kann der Ver­ein auch bei Strom- oder Miet­schul­den finan­zi­ell unter­stüt­zen und dort ver­mit­teln. Außer­dem sind auf dem Gelän­de in der Hoh­mann­stra­ße Klei­dung, Gebrauchs­ar­ti­kel und in der aktu­el­len Weih­nachts­zeit sogar Christ­bäu­me geboten.

Die aktu­ell schwie­ri­gen Umstän­de stellt auch die Tafel vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen, umso mehr ist der Ver­ein auf Spen­den ange­wie­sen. Gemein­sam mit sei­nem Sohn, San­dro Schrei­ber über­gab Geschäfts­füh­rer Andre­as Schrei­ber, dem 2. Vor­sit­zen­den der Bam­ber­ger Tafel e.V., Herrn Heinz Zim­mer nach einem Rund­gang durch die Ein­rich­tung der Tafel einen Scheck in Höhe von 2.500 €. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die Arbeit der Tafel fin­den Sie auf der Web­sei­te www​.bam​ber​ger​-tafel​.de.