Stadt­wer­ke Bam­berg spen­den für Hospizverein

(von links): Han­nes Por­zelt, Betriebs­rats­vor­sit­zen­der der Stadt­wer­ke Bam­berg, Kon­rad Göl­ler und Pris­ka Lau­per vom Hospiz­ver­ein Bam­berg e.V. und Dr. Micha­el Fie­del­dey, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bam­berg / Foto: Stadt­wer­ke Bamberg

Mit­ar­bei­ter und Geschäfts­füh­rung der Stadt­wer­ke Bam­berg haben zusam­men­ge­legt und dem Hospiz­ver­ein Bam­berg e.V. ins­ge­samt 5.985 Euro für sei­ne ehren­amt­li­che Kin­der­ho­spiz­ar­beit gespendet.
Die Stadt­wer­ke set­zen damit eine Tra­di­ti­on fort, auf Geschen­ke zu Weih­nach­ten zu ver­zich­ten. „Wir wol­len viel lie­ber hel­fen, wo das Geld drin­gen­der benö­tigt wird“, sagt Geschäfts­füh­rer Dr. Micha­el Fie­del­dey bei der Spen­den­über­ga­be an Kon­rad Gol­ler und Pris­ka Lau­per vom Hospiz­ver­ein. Mit dem Geld wol­le man die die ehren­amt­li­chen Ange­bo­te für schwerst­kran­ke, ster­ben­de und trau­ern­de Kin­der und Jugend­li­che und deren Fami­li­en unter­stüt­zen: „Uns liegt es am Her­zen, dort zu hel­fen, wo sich Men­schen aus der Regi­on für ande­re Men­schen ein­set­zen“, so Fie­del­dey. Auf die­sem Weg haben die Stadt­wer­ke in den ver­gan­ge­nen Jah­ren über 400 Pro­jek­te mit als 200.000 Euro gefördert.