Unbe­kann­te spreng­ten Geld­au­to­mat in Heroldsberg

Symbolbild Polizei

Poli­zei bit­tet um Hinweise

Herolds­berg (ots) – In der Nacht von Diens­tag (15.12.2020) auf Mitt­woch (16.12.2020) spreng­ten bis­lang unbe­kann­te Täter einen Geld­au­to­mat in Herolds­berg (Lkrs. Erlan­gen-Höchstadt). Die Kri­mi­nal­po­li­zei Erlan­gen bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Gegen 03:15 Uhr gin­gen bei der Poli­zei­ein­satz­zen­tra­le meh­re­re Not­ru­fe ein, nach­dem Anwoh­ner – auf­ge­schreckt von Knall­ge­räu­schen – beob­ach­ten konn­ten, wie unbe­kann­te Täter eine Bank­fi­lia­le in der Haupt­stra­ße in Herolds­berg angin­gen. Sofort fuh­ren meh­re­re Strei­fen umlie­gen­der Inspek­tio­nen die Tatört­lich­keit an, doch die Täter waren bereits geflüch­tet und konn­ten trotz umfang­rei­cher Fahn­dungs­maß­nah­men nicht mehr auf­ge­fun­den werden.

Vor Ort konn­ten die Beam­ten fest­stel­len, dass ein Geld­aus­ga­be­au­to­mat in der Filia­le offen­bar gesprengt und nach ersten Ermitt­lun­gen auch Bar­geld ent­wen­det wur­de. Noch in der Nacht haben Spe­zia­li­sten des Kri­mi­nal­dau­er­dien­stes mit der Spu­ren­si­che­rung am Tat­ort begon­nen. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Erlan­ger Kri­mi­nal­po­li­zei hat zwi­schen­zeit­lich die Ermitt­lun­gen in dem Fall übernommen.

Die Beam­ten bit­ten nun um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand waren die drei Täter mit einem dunk­len Audi unter­wegs. Das Fahr­zeug trug zur Tat­zeit Kenn­zei­chen aus Neu­wied am Rhein (NR – ). Die Ermitt­ler bit­ten ins­be­son­de­re um fol­gen­de Hinweise:

  • Wer hat den Vor­fall zum Tat­zeit­punkt beobachtet?
  • Wer hat bereits in den letz­ten Tagen ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen im Bereich der Haupt­stra­ße in Herolds­berg gemacht?
  • Wem ist (auch bereits in den letz­ten Tagen) ein dunk­ler Audi mit Kenn­zei­chen aus Neu­wied am Rhein (NR – ) aufgefallen?

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken hat ein Hin­wei­s­te­le­fon geschal­tet. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112 – 3333 zu melden.