Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 14. Dezem­ber 2020

Stadt hat Aktiv-Cards versendet 

Mit einem Schrei­ben von Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik hat das Bür­ger­mei­ster- und Pres­se­amt der Stadt kürz­lich wie­der die Aktiv-Card ver­sen­det. Damit dankt die Kom­mu­ne Ver­ei­nen und Insti­tu­tio­nen für ihr gro­ßes ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment. Die Kar­te ermög­licht im kom­men­den Jahr wie­der Ver­gün­sti­gun­gen in ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen – sobald es die Pan­de­mie zulässt. So gibt es bei­spiels­wei­se eine Ermä­ßi­gung für Vor­stel­lun­gen im Mark­gra­f­en­thea­ter, auf die Jah­res­ge­bühr der Stadt­bi­blio­thek oder auf den Ein­tritt in die Erlan­ger Bäder. „Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment ist ein berei­chern­der und unver­zicht­ba­rer Bestand­teil einer Kom­mu­ne. Des­halb bin ich dank­bar, dass Sie sich gemein­sam mit vie­len ande­ren Akti­ven ehren­amt­lich enga­gie­ren“, heißt es im Anschrei­ben des Ober­bür­ger­mei­sters. Ins­ge­samt hat die Stadt Erlan­gen knapp 1.100 Aktiv-Cards an 500 Grup­pen verteilt.

Stadt­rat kommt zu letz­ter Sit­zung 2020 zusammen

Zu sei­ner letz­ten öffent­li­chen Sit­zung in die­sem Jahr kommt der Stadt­rat am Mitt­woch, 16. Dezem­ber, in der Hein­rich-Lades-Hal­le (Gro­ßer Saal) zusam­men. Zu Beginn um 16:30 Uhr wird die neue berufs­mä­ßi­ge Stadt­rä­tin und Refe­ren­tin für Umwelt .und Kli­ma­schutz, Sabi­ne Bock, ver­ei­digt. Dann ste­hen unter ande­rem auf der Tages­ord­nung das Forum Erin­ne­rungs- und Zukunfts­ort Heil- und Pfle­ge­an­stalt Erlan­gen und die Bedarfs­fest­stel­lung und Beschaf­fung von CO2-Sen­so­ren und mobi­len Luft­rei­ni­gungs­ge­rä­ten an Schulen.

Der tra­di­tio­nel­len Jah­res­schluss­re­de des Ober­bür­ger­mei­sters schließt sich das Schluss­wort für den Gesamt­stadt­rat an. Die­ses Jahr spricht es Stadt­rä­tin Anet­te Wirth-Hücking für die Aus­schuss­ge­mein­schaft FDP/FWG.

Bau­kunst­bei­rat tagt digital 

Zu einer digi­ta­len öffent­li­chen Sit­zung kommt der Bau­kunst­bei­rat der Stadt am Don­ners­tag, 17. Dezem­ber, um 15:00 Uhr zusam­men. Auf der Tages­ord­nung ste­hen die Umnut­zung und Erwei­te­rung einer Schrei­ne­rei zu einem Film­kunst­haus sowie der Neu­bau Werk­stät­ten und die Sanie­rung des gewerb­li­chen Trakts am Cam­pus beruf­li­che Bil­dung in der Drausnickstraße.

Inter­es­sier­te kön­nen sich per E‑Mail (baukunstbeirat@​stadt.​erlangen.​de) mel­den und erhal­ten dann die Zugangsdaten.