Bay­reuth: Wech­sel bei der Stadt­rats­frak­ti­on der Grü­nen und Unab­hän­gi­gen – Johan­na Schmidt­mann folgt auf Dr. Nor­bert Aas

Weni­ge Wochen nach sei­nem 70. Geburts­tag legt Dr. Nor­bert Aas sein Man­dat als Stadt­rat nie­der. Für ihn rückt die Dok­to­ran­din Johan­na Schmidt­mann in die Frak­ti­on Bünd­nis 90/​Die Grü­nen und Unab­hän­gi­gen nach. Die Man­dats­nie­der­le­gung wird zunächst im Älte­sten­aus­schuss des Bay­reu­ther Stadt­rats vor­be­ra­ten, um dann dem Stadt­rat zum Beschluss vor­ge­legt zu werden.

„Die Nach­richt kam für uns über­ra­schend”, so die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Sabi­ne Stei­nin­ger. „Wir respek­tie­ren die Ent­schei­dung unse­res Frak­ti­ons­kol­le­gen Dr. Nor­bert Aas und dan­ken ihm für sein Enga­ge­ment in den letz­ten Jah­ren. Sein fun­dier­tes Fach­wis­sen, ins­be­son­de­re der Bay­reu­ther Stadt­ge­schich­te, war für unse­re Ent­schei­dun­gen im Kul­tur- und Bau­aus­schuss immer beson­ders bedeut­sam. Wir wer­den sei­ne ruhi­gen und bedach­ten Dis­kus­si­ons­bei­trä­ge in den Frak­ti­ons­sit­zun­gen wie auch im Stadt­rat ver­mis­sen und wün­schen ihm wei­ter­hin alles Gute.”

Mit Johan­na Schmidt­mann rückt eine seit meh­re­ren Jah­ren enga­gier­te und akti­ve Grü­ne nach. Zur­zeit pro­mo­viert Johan­na Schmidt­mann an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth im Fach­be­reich Hydro­lo­gie. Die Umwelt­che­mi­ke­rin möch­te sich im Stadt­rat vor allem für eine bun­te und viel­fäl­ti­ge Gesell­schaft und die Bekämp­fung der Kli­ma­kri­se ein­set­zen. „Kli­ma­schutz fängt in der Kom­mu­ne an. Bay­reuth muss end­lich kon­se­quen­te Kli­ma­schutz-Maß­nah­men ergrei­fen und sich auf den Weg zu einer kli­ma­neu­tra­len Stadt machen!”. Außer­dem möch­te Johan­na Schmidt­mann gemein­sam mit loka­len Initia­ti­ven gegen Ras­sis­mus, Anti­se­mi­tis­mus und Hass kämp­fen. „Hass und Het­ze haben kei­nen Platz in Bay­reuth! Wir sind eine offe­ne Stadt, in der alle Men­schen, unab­hän­gig von Her­kunft, Reli­gi­on, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung, Geschlecht und Alter selbst­be­stimmt leben sol­len. Und gera­de jetzt wäh­rend der Coro­na­kri­se ist gesell­schaft­li­cher Zusam­men­halt wich­tig. Die Pan­de­mie kann nur gemein­sam bekämpft wer­den und Soli­da­ri­tät mit Men­schen aus der Risi­ko­grup­pe, aber auch mit Men­schen, die beruf­lich oder pri­vat beson­ders hart von der Kri­se betrof­fen sind, steht an erster Stelle.”

„Auch wenn ich den Abschied von mei­nem Frak­ti­ons­kol­le­gen Dr. Nor­bert Aas sehr bedaue­re, so freue ich mich doch, dass mit Johan­na Schmidt­mann eine jun­ge, enga­gier­te Frau nach­rückt, die ins­be­son­de­re im Bereich Kli­ma­schutz pro­fun­des Wis­sen und Kom­pe­tenz mit­bringt”, so die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Sabi­ne Stei­nin­ger abschließe

Sabi­ne Steininger
Fraktionsvorsitzende