Design-Weih­nachts­baum schmückt auch in die­sem Jahr die Cobur­ger Morizkirche

Der Coburger Designer-Weihnachtsbaum „Freedom". Foto: Michael Selzer, Coburg Marketing
Der Coburger Designer-Weihnachtsbaum „Freedom". Foto: Michael Selzer, Coburg Marketing

Eigent­lich hät­te er schon seit Anfang Dezem­ber in der St. Wal­bur­ga-Kir­che, nur einen Stein­wurf vom Rat­haus der bel­gi­schen Part­ner­stadt Oudenaar­de ent­fernt, hän­gen sollen.

Der Coburger Designer-Weihnachtsbaum „Freedom“ nach dem Entwurf von Design-Studentin Anna Hünnerkopf, ist auch in diesem Jahr in der Morizkirche zu sehen. In den letzten Tagen war er ein zentrales Dekorationselement in einem Weihnachtsproduktion des Coburger Fernsehsenders iTV. Foto: Michael Selzer, Coburg Marketing

Der Cobur­ger Desi­gner-Weih­nachts­baum „Free­dom“ nach dem Ent­wurf von Design-Stu­den­tin Anna Hün­ner­kopf, ist auch in die­sem Jahr in der Moriz­kir­che zu sehen. Foto: Micha­el Sel­zer, Coburg Marketing

Die Adap­ti­on des Desi­gner-Weih­nachts­baums „Free­dom“ der Design-Stu­den­tin Anna Hün­ner­kopf, der letz­tes Jahr die Cobur­ger Moriz­kir­che schmück­te, muss­te aber auf­grund der aktu­ell herr­schen­den Pan­de­mie-Ein­schrän­kun­gen lei­der zu Hau­se blei­ben. Auch für den Ori­gi­nal-Baum, der 2019 noch im Foy­er des Lon­do­ner Vic­to­ria and Albert Muse­ums bewun­dert wer­den konn­te, hat­te das Cobur­ger Stadt­mar­ke­ting bereits einen neu­en Platz gefun­den – er wäre in die­sem Jahr ein Blick­fang in Osbor­ne Hou­se, auf der eben­falls mit Coburg durch eine Städ­te­part­ner­schaft ver­bun­de­nen Isle of Wight gewor­den. Auch die­ser Plan muss lei­der auf das näch­ste Jahr ver­scho­ben werden.

Dass der Desi­gner-Weih­nachts­baum jetzt wie­der die Besu­cher der Moriz­kir­che erfreut hat aber auch noch einen ganz ande­ren Hin­ter­grund. „Free­dom“ ist näm­lich Teil der Deko­ra­ti­on, für eine ganz beson­de­re Weih­nachts­pro­duk­ti­on des Cobur­ger Fern­seh­sen­ders iTV. In den ver­gan­ge­nen Tagen wur­den die ver­schie­de­nen Sze­nen in der Stadt­kir­che abge­dreht und das Team sitzt nun an Nach­be­rei­tung, um pünkt­lich am Hei­lig Abend die Pre­miè­re aus­strah­len zu kön­nen. Mehr sei an die­ser Stel­le aller­dings noch nicht ver­ra­ten – ein paar „Appe­tit­häpp­chen“ kön­nen Inter­es­sier­te aber in den näch­sten Tagen in den Social Media Auf­trit­ten von iTV, Coburg Mar­ke­ting und der Stadt Coburg finden.