Land­kreis Kulm­bach erlässt Maß­nah­men im Rah­men der 10. Baye­ri­schen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Corona Maske Symbolbild

Fest­le­gung zen­tra­ler Begeg­nungs­flä­chen sowie eines Alko­hol­ver­bots in der Kulm­ba­cher Innen­stadt im Rah­men der 10. Baye­ri­schen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Vor dem Hin­ter­grund anhal­tend hoher Infek­ti­ons­zah­len in Bay­ern wur­den die seit Anfang Novem­ber gel­ten­den Infek­ti­ons­schutz-Maß­nah­men noch­mals ver­schärft. Seit 09.12.2020 gilt die 10. Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung. Dar­in wird u.a. der Kon­sum von Alko­hol auf öffent­li­chen Ver­kehrs­flä­chen oder son­sti­gen öffent­li­chen Orten unter frei­em Him­mel unter­sagt. Die kon­kre­ten Orte sind vom Land­rats­amt fest­zu­le­gen. Die Ver­pflich­tung zur Aus­wei­sung von Mas­ken­zo­nen besteht weiterhin.

Das Land­rats­amt Kulm­bach hat daher eine neue All­ge­mein­ver­fü­gung erlas­sen, die die bereits seit 03.12.2020 bestehen­de Mas­ken­pflicht ergänzt. Die Berei­che in der Stadt Kulm­bach, inner­halb derer die Pflicht zum Tra­gen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht wer­den erwei­tert. Inner­halb des neu abge­grenz­ten Bereichs gilt zudem ein Alko­hol­ver­bot auf allen öffent­li­chen Flächen.

Der betrof­fe­ne Bereich wird von fol­gen­den Stra­ßen eingegrenzt:

  • Rot-Kreuz-Platz, Bahn­hofs­platz, Hein­rich-von-Ste­phan-Stra­ße, Hans-Hacker-Stra­ße, Kres­sen­stein, Bastei­ga­s­se, Schieß­gra­ben einschl. Bereich „Enten­wei­her“, Obe­re Stadt, Spi­tal­gas­se, Fischer­gas­se bis Ein­mün­dung „Brau­haus­gäss­chen“ (Ver­bin­dungs­stück Sut­te-Fischer­gas­se mit Ein­fahrts­be­reich der Tief­ga­ra­ge), Bereich „Stadt­hal­le ent­lang des Mühl­bachs“, Sut­te, Kro­nacher Stra­ße bis Ein­mün­dung Rot-Kreuz-Platz.
  • Zusätz­lich wird fol­gen­der Bereich fest­ge­setzt: Obe­re Stadt/​Kirchwehr bis Ein­mün­dung Festungs­berg, Festungs­berg bis Ein­mün­dung Kirch­platz, Kirch­platz, Trep­pen­auf­gang zwi­schen Obe­re Stadt und Kirchplatz.
  • Die als äuße­re Gren­ze genann­ten Stra­ßen und Wege sind Bestand­teil der Maskenzone.

Die­se Allgemeinverfügung tritt mit Wir­kung vom 10.12.2020, 00:00 Uhr in Kraft. Sie gilt zunächst bis 05.01.2021, 24.00 Uhr. Zum Essen, Trin­ken oder Rau­chen darf die Mas­ke abge­setzt wer­den, wenn für die­sen Moment min­de­stens 1,5 Meter Abstand zu ande­ren Men­schen gehal­ten wird.

Die Stadt Kulm­bach wird an allen neu­en Zugän­gen zu die­sem Innen­stadt­be­reich Schil­der auf­stel­len, so dass für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowohl die Mas­ken­pflicht, als auch das Alko­hol­ver­bot klar nach­voll­zieh­bar ist.

Die All­ge­mein­ver­fü­gung liegt mit Begrün­dung und Rechts­be­helfs­be­leh­rung im Land­rats­amt Kulm­bach, Kon­rad-Ade­nau­er-Stra­ße 5, 95326 Kulm­bach aus. Sie kann wäh­rend der all­ge­mei­nen Dienst­zei­ten ein­ge­se­hen wer­den. Sie ist außer­dem auf der Web­site des Land­rats­amts Kulm­bach abrufbar

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu COVID-19 (Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2) und eine Über­sicht der aktu­el­len Coro­na-Zah­len fin­den Sie auf www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus.