Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 08.12.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Haus­tü­re eingeschlagen

Bucken­hof – In der Nacht von Mon­tag, 07.08.2020 auf Diens­tag 08.08.2020, wur­de in der Grä­fen­ber­ger Stra­ße das Draht­glas einer Mehr­fa­mi­li­en­haus­tü­re ein­ge­schla­gen oder ein­ge­tre­ten. Der Scha­den wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se zu die­ser Tat geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land (Tel.: 09131/760–514) in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ver­kehrs­be­hin­de­rung durch Ölspur

Her­zo­gen­au­rach. Am Mon­tag, den 07.12.2020, gegen 08.30 Uhr, kam es in Her­zo­gen­au­rach im Schüt­zen­gra­ben kurz­fri­stig zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen. Auf­grund eines tech­ni­schen Defekts an einem Fahr­zeug hat­te sich Die­sel auf der Fahr­bahn von der Dr.-Wilhelm-Schaeffler-Straße aus­ge­hen­de bis zum Schüt­zen­gra­ben ver­teilt. Der Fahr­bahn­be­lag war der­ma­ßen in Mit­lei­den­schaft gezo­gen wor­den, dass eine Stra­ßen­rei­ni­gungs­fir­ma ver­stän­digt wer­den muss­te, wel­che den Stra­ßen­be­lag rei­ni­gen muss­te. Der defek­te Wagen muss­te abge­schleppt wer­den. Danach konn­te die Fahr­bahn von der Poli­zei frei­ge­ge­ben wer­den und der Ver­kehr wie­der gefahr­los fließen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a. d. Aisch

Höchstadt a. d. Aisch: Mann wird in Tank­stel­le auffällig

Ein 29-jäh­ri­ger Mann betrat gestern Abend den Shop einer Tank­stel­le in Höchstadt a. d. Aisch. Dort wur­de aus nich­ti­gen Grün­den gegen­über der 19-jäh­ri­gen Ange­stell­ten ver­bal aggres­siv und belei­dig­te sie. Wei­ter woll­te der Mann aus Adels­dorf auf Auf­for­de­rung das Tank­stel­len­ge­län­de nicht ver­las­sen und zog immer wie­der bewusst den Mund-Nasen-Schutz unter das Kinn. Die hin­zu­ge­ru­fe­nen Beam­ten der Höchstadter Poli­zei erteil­ten dem Mann einen Platz­ver­weis. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Haus­frie­dens­bruch, Belei­di­gung und eines Ver­sto­ßes gegen die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Adels­dorf: Som­mer­rei­fen entwendet

Im Zeit­raum zwi­schen Sams­tag, 28.11.2020, bis Mon­tag, 07.12.2020, wur­de aus einem Car­port in der Hoch­stra­ße in Adels­dorf ein Satz Som­mer­rei­fen auf Alu­fel­gen ent­wen­det. Die­se wur­den im Car­port ohne wei­te­re Siche­rung gela­gert. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt ca. 2400 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se wer­den unter 09193/ 63940 erbeten.

Wachenroth/​Schlüs­sel­feld: Auf­bruch von Baucontainern

Unbe­kann­te bra­chen im Zeit­raum von Sams­tag, 05.12.2020, 12:00 Uhr bis Mon­tag, 07.12.2020, 07:00 Uhr, in meh­re­re Bau­con­tai­ner der Auto­bahn­bau­stel­le zum Aus­bau der A 3 ein. Die Con­tai­ner befan­den sich zwi­schen den Anschluss­stel­len Höchstadt-Nord und Schlüs­sel­feld im Bereich der Brücke über die Auto­bahn zwi­schen dem Wachen­ro­ther Orts­teil Buch­feld und dem Schlüs­sel­fel­der Orts­teil Elsen­dorf. Aus den ver­sperr­ten Con­tai­nern wur­den diver­se Werk­zeu­ge und Bau­ma­schi­nen im Wert von min­de­stens 20 000 Euro ent­wen­det. Sach­dien­li­che Hin­wei­se wer­den unter 09193/ 63940 erbeten.