Bay­reuth: MdL Gud­run Bren­del-Fischer – Gute Nach­rich­ten für Ver­ei­ne und Ehrenamtliche

Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer begrüßt die Erhö­hung der steu­er­li­chen Frei­be­trä­ge für ehren­amt­li­che Arbeit: „Damit wird das wert­vol­le Enga­ge­ment unse­rer Lei­stungs­trä­ger wei­ter gestärkt“, freut sie sich.

Bereits ab 2021 steigt die Ehren­amts­pau­scha­le von 720 Euro auf 840 Euro und die Übungs­lei­ter­pau­scha­le von 2.400 Euro auf 3000 Euro. „Von der Übungs­lei­ter­pau­scha­le kön­nen nicht nur Trai­ner im Sport­ver­ein pro­fi­tie­ren, son­dern auch die­je­ni­gen, die bei­spiels­wei­se im künst­le­ri­schen oder sozia­len Bereich tätig sind“, erklärt Brendel-Fischer.

Der Frei­staat Bay­ern war in die­ser Sache bereits 2018 gemein­sam mit Nie­der­sach­sen mit einer Bun­des­rats­in­itia­ti­ve aktiv. Mit dem Jah­res­steu­er­ge­setz 2020 wird der Bun­des­tag nun die Ver­bes­se­rung beschließen.

„Die Steu­er­erleich­te­run­gen sind ein wich­ti­ges Signal der Wert­schät­zung. Wie nie­mand sonst sor­gen unse­re Ehren­amt­li­chen für den gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt, sie ver­bin­den Men­schen und stif­ten Sinn, ihre Arbeit ist unver­zicht­bar und unbe­zahl­bar“, betont Brendel-Fischer.