Coro­na-Fäl­le an drei Bil­dungs­ein­rich­tun­gen im Hofer Land – Fol­ge­fäl­le in Alten- und Pfle­ge­hei­men in der Region

Symbolbild Corona

Zwei Schü­ler der 11. Jahr­gangs­stu­fe der FOS/BOS Hof wur­den posi­tiv auf das Virus gete­stet. Da sich die Klas­se der Schü­ler bereits in Qua­ran­tä­ne befin­det, zäh­len kei­ne wei­te­ren Schü­ler zu den enge­ren Kontaktpersonen.

Ein Mit­ar­bei­ter der Grund­schu­le Münch­berg wur­de eben­falls posi­tiv auf das Virus gete­stet. 81 Schü­ler und zwei Mit­ar­bei­ter zäh­len zu den engen Kontaktpersonen.

Alle Kon­takt­per­so­nen der genann­ten Ein­rich­tun­gen müs­sen sich einer Qua­ran­tä­ne unter­zie­hen und wer­den getestet.

Außer­dem wur­de bei einem Mit­ar­bei­ter des Schil­ler Gym­na­si­ums das Virus nach­ge­wie­sen. Da sich die­ser aber im infek­tiö­sen Zeit­raum nicht in der Schu­le auf­hielt, ist somit hat der Fall kei­ne Aus­wir­kun­gen auf den Schulbetrieb.

Im Alten- und Pfle­ge­heim Luther­stift der Dia­ko­nie Hoch­fran­ken in Ober­kotzau ist ein wei­te­rer Coro­na-Fall auf­ge­tre­ten. Ins­ge­samt sind damit nun elf Coro­na-Fäl­le bekannt. Die Ein­rich­tung wur­de bereits unter Qua­ran­tä­ne gestellt und wird zeit­nah getestet.

In Fol­ge einer Rei­hen­testung im Alten­heim Michae­lisHof in Hof wur­den drei wei­te­re Bewoh­ner posi­tiv auf das Virus gete­stet. Bereits in der ver­gan­ge­nen Woche waren 21 Coro­na-Fäl­le bekannt gewor­den, wes­halb die kom­plet­te Ein­rich­tung unter Qua­ran­tä­ne gestellt wurde.