Erlan­ger Stadt­ver­kehr: Neu­ig­kei­ten zum Fahr­plan­wech­sel am 13. Dezem­ber 2020

Neue Kli­nik­Li­nie 299

Vor­aus­sicht­lich im Janu­ar 2021 wird die Kli­nik­Li­nie 299 einen vor­erst ein­jäh­ri­gen Betrieb auf­neh­men. Sie wird im 10-Minu­ten-Takt eine attrak­ti­ve Ver­bin­dung zwi­schen der nörd­li­chen Innen­stadt bzw. den Kli­ni­ken und dem Haupt- und Bus­bahn­hof schaf­fen. In die­sem Pro­be­be­trieb ver­bin­det der Lini­en­ver­lauf den Bahnhof/​Großparkplatz, den Fuch­sen­gar­ten, die nörd­li­che Alt­stadt und die Kli­ni­ken mit dem Zoll­haus­vier­tel. Lang­fri­stig ist der Betrieb mit umwelt­freund­li­chen Elek­tro­bus­sen geplant.

Lini­en­be­darfs­ta­xi wird Rufbus

Das Lini­en­be­darfs­ta­xi bekommt einen neu­en Namen. Um eine ein­heit­li­che Benen­nung im Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) zu gewähr­lei­sten, heißt es künf­tig auch im Erlan­ger Stadt­ver­kehr „Ruf­bus“

Büchen­bach: Neu­er Bus­hal­te­punkt Lind­ner­stra­ße (vor­her Zambellistraße)

Für eine bes­se­re Erschlie­ßung des sich ste­tig ent­wickeln­den Stadt­teils Büchen­bach, aber auch zur Ent­la­stung der bis­her pro­vi­so­risch aus­ge­bau­ten End­hal­te­stel­le Zam­bel­li­stra­ße, wird der neue zen­tra­le und bar­rie­re­frei aus­ge­bau­te Bus­hal­te­punkt Lind­ner­stra­ße zum Fahr­plan­wech­sel in das Lini­en­netz auf­ge­nom­men. Die Hal­te­stel­le dient zukünf­tig als betrieb­li­che End­hal­te­stel­le. Dar­über hin­aus wird die bestehen­de Hal­te­stel­le Mön­au­stra­ße zu einem Hal­te­stel­len­be­reich mit der neu­en Hal­te­stel­le Lind­ner­stra­ße zusam­men­ge­fasst und umbenannt.

Die neue End­hal­te­stel­le hat Aus­wir­kun­gen auf die Lini­en 280 und 286 (mit geän­der­ten Lini­en­füh­run­gen), 287/287T und 293.

Linie 287 & neu 287T:

Nach Bedie­nung der Hal­te­stel­le Straß­berg fährt die Linie 287 zur End­hal­te­stel­le Lind­ner­stra­ße. Erste Hal­te­stel­le in stadt­ein­wär­ti­ger Rich­tung ist der Halt Zam­bel­li­stra­ße. Dar­über hin­aus bin­det die Linie in der nach­fra­ge­star­ken mor­gend­li­chen Haupt­ver­kehrs­zeit von 6:00 bis 8:00 Uhr und in den Mit­tags­stun­den von 10:00 bis 14:00 Uhr mon­tags bis frei­tags auch die Stadt­tei­le Kos­bach, Häus­ling und Steu­dach an.

Zu den übri­gen Zei­ten und an den Ver­kehrs­ta­gen Sams­tag und Sonn­tag fährt ein Ruf­bus (287T) die drei Stadt­tei­le an.

Linie 293 & neu 293T:

Die Linie 293 wird nach Bedie­nung der Hal­te­stel­le Wester­wald­weg über den Ade­nau­er­ring geführt, um den neu­en Hal­te­punkt Lind­ner­stra­ße anzu­bin­den. Sie hat hier auch ihren betrieb­li­chen End­halt. Die bis­he­ri­ge Anbin­dung der Hal­te­stel­le Zam­bel­li­stra­ße und der Stadt­tei­le Kos­bach, Häus­ling und Steu­dach in den Abend­stun­den entfällt.

Im Bereich des Röthel­heim­parks wer­den die Hal­te­stel­len Sie­mens-Med, Lui­se-Kies­sel­bach-Stra­ße und Doris-Rup­pen­stein-Stra­ße auf­grund der betrieb­li­chen Gefähr­dungs­la­ge (stei­gen­de Anzahl an Unfäl­len usw.) nicht mehr ange­fah­ren. Die Linie wird nach der Bedie­nung der Hal­te­stel­le Hart­mann­stra­ße über die Hart­mann­stra­ße geführt. Dort ist dann eine zusätz­li­che Hal­te­stel­le Sie­mens Med eingerichtet.

Für die Bedie­nung der Hal­te­stel­le Lui­se-Kies­sel­bach-Stra­ße und des Röthel­heim­parks wird ein Ruf­bus 293T ein­ge­führt. Er dient als Ver­bin­dung zur Linie 293, Hal­te­stel­le Sie­mens Med, und ist mit einer aus­rei­chen­den Umstiegs­zeit auf jede Fahrt die­ser Linie abge­stimmt. Der Ruf­bus ver­kehrt an allen Tagen und fährt neben der Hal­te­stel­le Lui­se-Kies­sel­bach-Stra­ße auch die bei­den neu­en Hal­te Wil­ly-Brandt-Stra­ße und Lud­wig-Erhard-Stra­ße an.

Die Hal­te­stel­len Sie­mens-Med in der Allee am Röthel­heim­park und Doris-Rup­pen­stein-Stra­ße wer­den wei­ter­hin durch die Lini­en 20 und 294 angebunden.

Detail­lier­te­re Infor­ma­tio­nen und neue Fahr­plä­ne auf www​.estw​.de/​j​a​h​r​e​s​f​a​h​r​p​l​a​n​2​021