Coburg: Die Stadt mit ande­ren Augen hören

Hör­spa­zier­gän­ge © Coburg Marketing_​Fotograf Rai­ner Brabec

Neue App mit Hör­spa­zier­gän­gen in Coburg Schloss Ehren­burg und der Hof­gar­ten, die Veste oder die male­ri­sche Alt­stadt – Coburg ist eine Stadt abwechs­lungs­rei­cher Geschich­te und span­nen­der Geschich­ten. Wer ihnen auf die Spur kom­men möch­te, konn­te bis­her ent­we­der eine der infor­ma­ti­ven Stadt- und Kostüm­füh­run­gen buchen oder der Biblio­thek einen Besuch abstat­ten. Dank der prak­ti­schen, kosten­frei­en App „gui­de­ma­te“ gibt es ab sofort eine wei­te­re, über­aus kurz­wei­li­ge Art, mehr über die beweg­te Ver­gan­gen­heit der Vestestadt zu erfah­ren: die vier Cobur­ger Hörspaziergänge.

Vier Rou­ten, vier auf­schluss­rei­che Themen

Nach einem Besuch im Apple Store oder Goog­le Play Store ist der „gui­de­ma­te“ start­klar und bereit, Coburgs Histo­rie auf infor­ma­ti­ve und unter­halt­sa­me Art zum Leben zu erwecken. So haben Gäste und inter­es­sier­te Ein­hei­mi­sche vier The­men­tou­ren zur Auswahl.Der rund 50-minü­ti­ge Hör­spa­zier­gang „Histo­ri­sche Innen­stadt Coburg“ macht auf 19 Sta­tio­nen und rund zwei Kilo­me­tern die bekann­te­sten Sehens­wür­dig­kei­ten der Alt­stadt erleb­bar. Dazu gehö­ren der histo­ri­sche Markt­platz, der zu den schön­sten Bay­erns zählt, und die beein­drucken­de Moriz­kir­che mit ihrem Ala­ba­ster-Epi­taph aus der Zeit der Renaissance.

„Mar­tin Luther in Coburg“ führt Hör­spa­zier­gän­ge­rin­nen und Hör­spa­zier­gän­ger zu einem der berühm­te­sten Bewoh­ner Coburgs: Über sie­ben Kilo­me­ter und 18 Sta­tio­nen lässt der „gui­de­ma­te“ den gro­ßen Refor­ma­tor auf­er­ste­hen und schil­dert des­sen Schaf­fens­zeit in Coburg. Dabei geht es in cir­ca 90 Minu­ten unter ande­rem rauf zur Veste Coburg, wo Mar­tin Luther 1530 meh­re­re Mona­te ver­brach­te. Ein jün­ge­res Kapi­tel der Stadt­ge­schich­te wird auf der Rou­te „Natio­nal­so­zia­lis­mus und Coburg“ auf­be­rei­tet: Sie erstreckt sich über zwölf Sta­tio­nen und sie­ben Kilo­me­ter und erklärt in rund 55 Minu­ten, wie das System der Natio­nal­so­zia­li­sten in Coburg sei­ne Anfän­ge nahm.

Wer sich für die Zeit des Hau­ses Sach­sen-Coburg inter­es­siert, kann mit dem rund 90-minü­ti­gen Hör­spa­zier­gang „Her­zog­tum Coburg“ ganz tief in die­se prä­gen­de Epo­che ein­tau­chen. Präch­ti­ge Bau­wer­ke und Gär­ten zeu­gen bis heu­te von Macht und Reich­tum der Cobur­ger Her­zö­ge. 18 Sta­tio­nen auf sie­ben Kilo­me­tern Weg­strecke erzäh­len Geschich­ten von berühm­ten Adels­ge­schlech­tern, der Poli­tik und dem Leben in der dama­li­gen Zeit.Informationen und der Fly­er zur App sind erhält­lich im Foy­er der Tou­rist-Infor­ma­ti­on und auf www​.coburg​mar​ke​ting​.de