Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 25.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Par­fum­die­be ertappt

Am Diens­tag­abend ging den auf­merk­sa­men Detek­ti­ven eines Kauf­hau­ses in der Innen­stadt ein Die­bes­duo ins Netz. Die bei­den 18-Jäh­ri­gen Män­ner lie­ßen aus dem Laden ein Par­fum im Wert von 175,- Euro mit­ge­hen. Die Die­be gin­gen dabei arbeits­tei­lig vor. Wäh­rend einer der Män­ner das Siche­rungs­eti­kett ent­fern­te, wur­de er vom Zwei­ten vor unge­woll­ten Blicken ver­deckt. Die Män­ner erwar­tet ein Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls. Nach­dem die Die­be kei­nen eigent­li­chen Wohn­sitz in Deutsch­land nach­wei­sen kön­nen, wur­de ein soge­nann­ter Zustel­lungs­be­voll­mäch­tig­ter für das wei­te­re Ver­fah­ren benannt.

Die bei­den jun­gen Nord­afri­ka­ner sind der­zeit in einer grö­ße­ren Auf­nah­me­ein­rich­tung in Bam­berg unter­ge­bracht. Die Män­ner hal­ten sich dort erst seit weni­gen Wochen als Asyl­su­chen­de auf. In den letz­ten Wochen stie­gen die Dieb­stäh­le mit Ziel­rich­tung hoch­wer­ti­ger Par­fums im Erlan­ger Stadt­ge­biet an. Wie im aktu­el­len Fall, tra­ten dabei ver­mehrt jun­ge Asyl­su­chen­de aus nord­afri­ka­ni­schen Län­dern auf. In schwe­ren Fäl­len oder bei Wie­der­ho­lungs­ta­ten müs­sen die Die­be mit Haft­stra­fen rechnen.

Senio­rin nach Unfall ver­stor­ben – Zeugenaufruf

Bereits am 14. Okto­ber ereig­ne­te sich in der Geb­bert­stra­ße ein Ver­kehrs­un­fall zum Nach­teil einer 82-Jäh­ri­gen Frau. Die Senio­rin erlag nun Wochen nach dem Vor­fall ihren schwe­ren Verletzungen.

In die­sem Zusam­men­hang wird noch­mals auf den poli­zei­li­chen Pres­se­auf­ruf vom 15.10.20 ver­wie­sen: Senio­rin bei Ver­kehrs­un­fall ver­letzt – Zeugenaufruf

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Kör­per­ver­let­zung mit­tels Laserpointer

Her­zo­gen­au­rach. Am Dienst­tag, den 24.11.2020, gegen 19.00 Uhr, mach­te der Fah­rer einer Bus­li­nie gera­de in Her­zo­gen­au­rach in der Nürn­ber­ger Stra­ße eine Pau­se, als ihn von einer Wie­se öst­lich der Stra­ße ein grü­ner Laser­poin­ter ins Auge traf.

Der Mann spür­te Schmer­zen im lin­ken Auge, hat­te jedoch kei­ne wei­te­ren Sehbeeinträchtigungen.

Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach sucht Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se auf den Besitz, Ein­satz oder die Ver­wen­dung eines Laser­poin­ters im frag­li­chen Zeit­raum geben kön­nen. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter Tel. 09132/78090 oder per­sön­lich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach zu melden.

Ver­kehrs­un­fall­flucht im Begegnungsverkehr

Heß­dorf. Am Diens­tag, den 24.11.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhr der Fah­rer eines Pkw die Kreis­stra­ße 26 von Hann­berg Rich­tung Röhr­ach. Kurz vor der Brücken­auf­fahrt über die A3 kam ihm ein unbe­kann­ter Pkw entgegen.

Beim Vor­bei­fah­ren berühr­ten sich die bei­den lin­ken Außen­spie­gel der Fahr­zeu­ge. Wäh­rend ein Betei­lig­ter am Unfall­ort war­te­te, ent­fern­te sich der zwei­te, ohne die Fest­stel­lung sei­ner erfor­der­li­chen Daten zu ermöglichen.

Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach sucht Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se zum Unfall­her­gang bzw. zum zwei­ten Betei­lig­ten geben kön­nen. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter Tel 09132/78090 oder per­sön­lich zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -