Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 20.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zi­ein­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall mit Sachschaden

Coburg. Zu einem Ver­kehrs­un­fall kam es am Don­ners­tag um 10:45 Uhr am Glocken­berg. Eine 27-Jäh­ri­ge tou­chier­te auf einer Park­flä­che beim Rück­wärts­aus­par­ken den neben ihr gepark­ten Pkw. Beim Ein­tref­fen der Poli­zei war der Hal­ter des beschä­dig­ten Pkw bereits hin­zu­ge­kom­men. Am Pkw der Unfall­ver­ur­sa­che­rin wur­de die lin­ke Front beschä­digt. Am Pkw des Geschä­dig­ten wur­de der hin­te­re Teil der Fah­rer­sei­te in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Es ent­stand jeweils ein Sach­scha­den von ca. 3.000,- €.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Dieb­stahl Schlagschrauber

Einen Bosch Schlag­schrau­ber mit Zusatz Akku ent­wen­de­te ein bis­lang Unbe­kann­ter aus einer Fer­ti­gungs­hal­le einer Neuse­ser Fir­ma. Wäh­rend die Arbeit kurz in der Pau­se waren, nutz­te der Täter die gün­sti­ge Gele­gen­heit. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird auf etwa 250 Euro geschätzt.

Dieb­stahl eines Fahrrades

Unbe­kann­te ent­wen­de­ten in der Zeit von Mitt­woch, 11.00 Uhr bis Don­ners­tag, 08.40 Uhr ein Her­ren­rad der Mar­ke Radon, das auf dem Mari­en­platz abge­stellt war. Bei dem Rad han­delt es sich um ein grau­es Alu-Trek­kin­grad mit blau­en Appli­ka­tio­nen und einem dunk­len Sat­tel. Das mit einem Zah­len­schloss gesi­cher­te Rad ver­fügt über Shi­ma­no Schei­ben­brem­sen und einen blau­en Len­ker­vor­bau. Das Rad hat einen Wert von etwa 700 Euro. Wer hat in der frag­li­chen Zeit etwas beob­ach­tet? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Kro­nach entgegen.

Alko­hol am Steuer

MARKT­RO­DACH – LKR. KRO­NACH. Am Don­ners­tag führ­ten Beam­te der PI Kro­nach eine all­ge­mei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le bei einem 42-jäh­ri­gen Pkw Fah­rer durch. Da wäh­rend der Kon­trol­le ein leich­ter Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt wer­den konn­te, war ein Alko­hol­test die Fol­ge. Da der Wert über 0,8 Pro­mil­le lag, muss­te die Wei­ter­fahrt unter­bun­den wer­den. Eine Anzei­ge wird folgen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Zusam­men­stoß zwi­schen Auto und Schülerin

KULM­BACH. Am Frei­tag­mit­tag kam es im Stadt­teil Man­gers­reuth zum Zusam­men­stoß zwi­schen einem Auto und einem bis­lang unbe­kann­ten Schul­kind. Das Mäd­chen lief wei­ter, die Poli­zei Kulm­bach ver­sucht nun, des­sen Per­so­na­li­en zu ermitteln.

Kurz nach 13 Uhr bog ein Kulm­ba­cher mit sei­nem Klein­wa­gen von der Wei­den­lei­te in die Wicken­reu­ther Allee ab. Dort muss­te er zunächst anhal­ten, da meh­re­re Schü­ler die Stra­ße über­quer­ten. Als der Mann wie­der anfuhr, rann­te plötz­lich noch ein Mäd­chen über die Fahr­bahn und es kam zum Zusam­men­stoß zwi­schen dem Auto und der Schü­le­rin, die dar­auf­hin zu Boden fiel. Das Kind stand jedoch gleich wie­der auf und lief den ande­ren hin­ter­her. Auf die Fra­ge des Auto­fah­rers, der dem Schul­kind noch hin­ter­her­lief, ob alles in Ord­nung sei, sag­te das Mäd­chen nur, dass nichts pas­siert wäre, und ging wei­ter. Am Klein­wa­gen ent­stand kein Sach­scha­den, der Kulm­ba­cher infor­mier­te aber vor­sorg­lich die Poli­zei. Die Beam­ten möch­ten nun die Per­so­na­li­en des betei­lig­ten Mäd­chens klä­ren, das etwa acht bis 10 Jah­re alt war, 130 Zen­ti­me­ter groß, schlank, mit lan­gen, brau­nen Haa­ren. Beklei­det war es mit einer schwar­zen Hose, einer schwar­zen Jacke und einem weiß-grau­en Oberteil.

Zeu­gen, die Anga­ben zu der Iden­ti­tät des Mäd­chens machen kön­nen, wen­den sich bit­te unter der Tel.-Nr. 09221/609–0 an die Poli­zei Kulmbach.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Ein­bruch in einem Geschäft für Tischtennis-Zubehör

LICH­TEN­FELS. Am Don­ners­tag­mor­gen bemerk­te der Besit­zer eines Geschäf­tes für Tisch­ten­nis-Zube­hör, in der Lan­gen Stra­ße, einen Ein­bruch in sei­nen Laden. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ver­schaff­te sich Zutritt zu den Geschäfts­räu­men und ent­wen­de­te dort etwa 720 Euro Bar­geld, meh­re­re Klei­dungs­stücke und Tisch­ten­nis­schlä­ger. Der Besit­zer kann den Tat­zeit­raum von Mitt­woch­nach­mit­tag gegen 17.00 Uhr bis Don­ners­tag­mor­gen 8.15 Uhr ein­gren­zen. Zeu­gen des Ein­bruchs wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.