Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 19.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Mann ent­blöß­te sich vor Kindern

BAM­BERG. Da er sich am frü­hen Mitt­woch­abend vor zwei Mäd­chen ent­blöß­te, sucht die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg nach einem der­zeit unbe­kann­ten Mann und bit­tet um Mithilfe.

Die bei­den 13 und 14 Jah­re alten Kin­der waren, kurz nach 17.15 Uhr, in der Pödel­dor­fer Stra­ße, nahe der Katha­ri­nen­stra­ße, unter­wegs. Der Unbe­kann­te sprach die zwei an und ver­wickel­te sie in ein Gespräch. Dabei kam es unver­mit­telt zur exhi­bi­tio­ni­sti­schen Hand­lung, wor­auf die Mäd­chen sogleich davon­lie­fen. Der Tat­ver­däch­ti­ge ging in Rich­tung einer in der Nähe befind­li­chen Kran­ken­kas­se. Nach­dem die Kin­der die Poli­zei ver­stän­digt hat­ten, fahn­de­ten meh­re­re Strei­fen­be­sat­zun­gen nach dem Mann, jedoch ohne Ergebnis.

Der Täter kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • geschätz­te 40 Jah­re alt
  • zir­ka 180 Zen­ti­me­ter groß und schlank
  • trug eine beige Jacke, blaue Jeans, Snea­kers und eine rote oder schwar­ze Mütze
  • sprach hoch­deutsch und fränkisch

Die Kri­mi­nal­be­am­ten fragen:

  • Wer hat am Mitt­woch, zir­ka 17.15 Uhr, Beob­ach­tun­gen in der Pödel­dor­fer Stra­ße, nahe der Katha­ri­nen­stra­ße, gemacht?
  • Wer kennt eine Per­son, auf die obi­ge Beschrei­bung passt und/​oder kann Hin­wei­se auf ihren Auf­ent­halts­ort geben?
  • Wer kann sonst sach­dien­li­che Anga­ben machen?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu setzen.

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Am Mitt­woch­abend kurz vor 20.00 Uhr wur­den zwei Män­ner in einem Dro­ge­rie­ge­schäft im Bam­ber­ger Nord-Osten dabei beob­ach­tet, wie sie eine Fla­sche Par­fum ent­wen­de­ten. Der Laden­de­tek­tiv ver­folg­te die bei­den Lang­fin­ger in ein dane­ben lie­gen­des Geschäft, wo sie drei Fla­schen Alko­hol und Süßig­kei­ten ent­wen­det hat­ten. Die bei­den Män­ner im Alter von 22 und 32 Jah­ren müs­sen sich wegen Laden­dieb­stahls verantworten.

Dieb hat­te es auf Schu­he abgesehen

BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag kurz nach 17.30 Uhr wur­de vor der Haus­tü­re eines Wohn­an­we­sens in der Pödel­dor­fer Stra­ße ein Paar dort abge­stell­ter Nike-Schu­he, Far­be schwarz/​weiß, in Grö­ße 40 gestoh­len. Der Kauf­preis der Schu­he betrug 89,99 Euro.

Täter­hin­weis nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Unbe­kann­ter schlach­tet Fahr­rad aus

BAM­BERG. Zwi­schen Diens­tag­abend, 20.00 Uhr, und Mitt­woch­mit­tag, 14.30 Uhr, hat ein Unbe­kann­ter in der Fried­rich-Ebert-Stra­ße ein dort ver­sperrt abge­stell­tes Moun­tain-Bike aus­ge­schlach­tet. Von dem Fahr­rad wur­den eine auf­fäl­lig wei­ße Feder­ga­bel, das Vor­der­rad sowie die Sat­tel­ta­sche im Gesamt­wert von etwa 500 Euro gestohlen.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Park­bank und Ver­kehrs­zei­chen beschmiert

BAM­BERG. Zwi­schen Diens­tag- und Mitt­woch­früh, 06.00 Uhr, wur­den in der Hel­ler­stra­ße eine Park­bank sowie ein Ver­kehrs­zei­chen mit schwar­zem Edding beschmiert. Der Gesamtsach­scha­den wur­de auf ca. 100 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Haus­wand mit Graf­fi­ti beschmiert

BAM­BERG. Diens­tag­früh wur­de An den Wachs­blei­chen fest­ge­stellt, dass Unbe­kann­te dort eine Haus­wand mit Graf­fi­ti besprüh­ten. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 500 Euro geschätzt.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen miss­ach­te­te am Mitt­woch­nach­mit­tag gegen 14.15 Uhr ein BMW-Fah­rer die Vor­fahrt einer VW-Fah­re­rin. Durch den Zusam­men­stoß bei­der Fahr­zeu­ge ent­stand an die­sen Sach­scha­den von etwa 15.000 Euro. Der Pkw des Unfall­ver­ur­sa­chers war nach dem Unfall nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt wer­den. Ver­letzt wur­de niemand.

20-Jäh­ri­ger warf Joint weg

BAM­BERG. Am Mitt­woch­abend kurz vor Mit­ter­nacht soll­ten in der Pödel­dor­fer Stra­ße zwei Män­ner einer Per­so­nen­kon­trol­le unter­zo­gen wer­den. Als die Bei­den den uni­for­mier­ten Strei­fen­wa­gen der Poli­zei ent­deck­ten, konn­ten die Beam­ten beob­ach­ten, wie ein 20-jäh­ri­ger einen Gegen­stand unter ein gepark­tes Fahr­zeug warf. Bei der Kon­trol­le stell­te sich her­aus, dass es sich um einen Joint gehan­delt hat­te, der beschlag­nahmt wur­de. Der Mann muss sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Ohne zu bezah­len an der Kas­se vorbei

HALL­STADT. Zwei etwa 30 Jah­re alte Män­ner betra­ten am Mon­tag­abend, kurz vor 18 Uhr, einen Elek­tro­fach­markt im Laub­an­ger. Im Ver­kaufs­raum nah­men sie einen Lap­top, zwei Gra­fik­kar­ten sowie eine Droh­ne im Gesamt­wert von etwa 3.500 Euro an sich. Obwohl die Waren mit­tels Dieb­stahl­schutz gesi­chert waren, ver­lie­ßen die Män­ner ohne Bezah­lung den Laden. Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge ver­such­te noch, die bei­den Die­be auf­zu­hal­ten. Sie ent­fern­ten sich jedoch mit einem Pkw, der vor der Haupt­ein­gangs­tü­re park­te. Die Fahn­dung nach den Tätern und die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen wur­den umge­hend aufgenommen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

An Ein­mün­dung aufgefahren

BAM­BERG – Als der 48jährige Fah­rer eines Fiat am Mitt­woch­abend an der Ein­mün­dung der A 73 / AS Mem­mels­dorf auf die Staats­stra­ße kurz abbrem­sen muss­te, bemerk­te dies der 40jährige Fah­rer eines Klein­trans­por­ters zu spät und fuhr dem Fiat leicht ins Heck. Der Sach­scha­den wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Ver­si­che­rung Fehlanzeige

BAM­BERG. Ohne den erfor­der­li­chen Ver­si­che­rungs­schutz war am Mitt­woch­vor­mit­tag der 27jährige Fah­rer eines Opel im Innen­stadt­be­reich unter­wegs, als er durch eine Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei kon­trol­liert wur­de. Die amt­li­chen Kenn­zei­chen wur­den daher umge­hend ent­stem­pelt, die Wei­ter­fahrt unter­sagt und der Fahr­zeug­schein sicher­ge­stellt. Eine Anzei­ge wegen des feh­len­den Ver­si­che­rungs­schut­zes folgt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Mit gestoh­le­nem Rad unterwegs

EBER­MANN­STADT. Weil er Diens­tag­nacht ohne Licht mit einem gestoh­le­nen Fahr­rad unter­wegs war, ermit­telt nun die Poli­zei aus Eber­mann­stadt gegen einen 29-jäh­ri­gen Georgier.

Gegen 23 Uhr kon­trol­lier­ten die Strei­fen­be­am­ten den Mann in der Stra­ße „Zum Brei­ten­bach“, da er ohne Licht auf dem Draht­esel unter­wegs war. Die Beam­ten über­prüf­ten das Zwei­rad der Mar­ke „Scott“ genau­er. Hier­bei stell­ten sie fest, dass es in Forch­heim als gestoh­len gemel­det wur­de. Die Poli­zi­sten stell­ten das Fahr­rad dar­auf­hin sicher. Zudem über­prüf­ten sie die Per­so­na­li­en des Man­nes aus Geor­gi­en. Hier­bei fan­den sie her­aus, dass der Mann kei­nen gül­ti­gen Auf­ent­halts­ti­tel besitzt. Die Poli­zei Eber­mann­stadt ermit­telt nun wegen des Ver­dachts der Heh­le­rei und des ille­ga­len Aufenthalts.

Hüh­ner­zaun zerschnitten

OBER­TRU­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Bis­lang unbe­kann­te Täter beschä­dig­ten in der Nacht von Diens­tag, den 17.11.2020, auf Mitt­woch, den 18.11.2020, einen mobi­len Hüh­ner­zaun an der soge­nann­ten „Lin­de“ zwi­schen Bären­fels und Gra­isch. Der Sach­scha­den beläuft sich auf zir­ka 125 Euro.

Per­so­nen, die in der Nacht vom 17.11.2020 auf den 18.11.2020 ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen an der sog. „Lin­de“ zwi­schen Bären­fels und Gra­isch gemacht haben und/​oder Hin­wei­se auf die Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei in Eber­mann­stadt unter der Tel.: 09194/73880 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

- Fehl­an­zei­ge -