Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 18.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Zwei Pedel­ecs vor Anwe­sen gestohlen

Am Diens­tag­abend nutz­ten bis­lang Unbe­kann­te in der Hertlein­stra­ße die ein­set­zen­de Dun­kel­heit und lie­ßen gleich zwei Pedel­ecs mit­ge­hen. Die bei­den Elek­tro­rä­der der Mar­ke Cube waren abge­schlos­sen vor einem Anwe­sen abge­stellt. Die Pedel­ecs wur­den mit­samt den Schlös­sern gestoh­len. Der Zeit­wert der Fahr­rä­der beträgt rund 5.500,- Euro. Ein Abtrans­port der Beu­te mit einem Kraft­fahr­zeug schlie­ßen die Ermitt­ler der Erlan­ger Poli­zei nicht aus. Es wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen schwe­ren Dieb­stahls ein­ge­lei­tet. Ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen in die­sem Zusam­men­hang nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Rad­ler fährt in Autotür

Am Diens­tag­mor­gen ereig­ne­te sich in der Isar­stra­ße ein Ver­kehrs­un­fall. Ein 61-Jäh­ri­ger Rad­ler wur­de dabei leicht ver­letzt. Der Fahr­rad­fah­rer war vor­schrifts­mä­ßig auf der Stra­ße unter­wegs, als sich plötz­lich vor ihm einen Wagen­tü­re öff­ne­te. Der Rad­ler kol­li­dier­te mit der Pkw-Tür. Der 61-Jäh­ri­ge trug leich­te Ver­let­zun­gen davon. Die Peda­le des Rades wur­den bei dem Unfall beschä­digt. Die 54-Jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin öff­ne­te die Wagen­tür um zu rau­chen. Ein Aus­stei­gen war nicht beab­sich­tigt. Gegen die Frau wur­de ein Ver­fah­ren wegen fähr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung im Zusam­men­hang mit einem Ver­kehrs­un­fall eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Fahr­rä­der gestohlen

Ecken­tal – Zwi­schen dem 12.11.2020 und dem 14.11.2020 wur­den im Sal­bei­weg, im Orts­teil Brand, zwei Moun­tain­bikes ent­wen­det. Eines der Moun­tain­bikes hat einen grau-grü­nen Rah­men, das ande­re einen weiß-grü­nen Rah­men. Die bei­den Fahr­rä­der wur­den vor einem Mehr­fa­mi­li­en­haus an dem zuge­hö­ri­gen Fahr­rad­stän­der abge­stellt und mit einem Zah­len­schloss dar­an ange­schlos­sen. Um die Fahr­rä­der zu ent­wen­den, wur­de das Schloss mit einer Metall­sche­re oder einem Bol­zen­schnei­der auf­ge­schnit­ten. Wer den Vor­fall beob­ach­tet hat oder sach­dien­li­che Hin­wei­se zu die­sem Vor­fall geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Pkw zer­kratzt

Bucken­hof – In der Zeit zwi­schen dem 10.11.2020 und dem 17.11.2020 wur­de in der Tief­ga­ra­ge, der Wohn­an­la­ge Wei­sel­stra­ße / Gras­weg, ein Pkw beschä­digt. Mit einem spit­zen Gegen­stand wur­den der rech­te vor­de­re Kot­flü­gel und die Bei­fah­rer­tü­re zer­kratzt. Wer den Vor­fall beob­ach­tet hat oder sach­dien­li­che Hin­wei­se dazu geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Unfall­flucht

Herolds­berg – Am Diens­tag, gegen 15.30 Uhr, woll­te ein älte­rer Herr aus dem Park­platz des Super­mark­tes Aldi aus­fah­ren. Unmit­tel­bar nach der Aus­fahrt tou­chier­te der Pkw des der­zeit noch unbe­kann­ten Unfall­ver­ur­sa­chers einen am Fahr­bahn­rand abge­stell­ten roten Klein­wa­gen. Es ent­stand hier ein Scha­den von etwa 2500,- Euro. Bei dem flüch­ti­gen Fahr­zeug soll es sich um einen grü­nen Ford C‑Max gehan­delt haben. Nähe­res dazu ist lei­der bis­lang noch nicht bekannt. Des­halb wer­den Zeu­gen gebe­ten sich dies­be­züg­lich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land (09131/760–514) in Ver­bin­dung zu setzen.

Unfall bei aus­ge­schal­te­ter Ampel

Ecken­tal-Eschen­au Am Diens­tag­abend woll­te eine 34jährige Ecken­ta­le­rin die Kreu­zung Dr.-Otto-Leich-Str./Eschenauer Haupt­str. über­que­ren. Nor­ma­ler­wei­se ist die­se Kreu­zung durch eine Licht­si­gnal­an­la­ge gere­gelt. Auf­grund War­tungs­ar­bei­ten war sie jedoch außer Betrieb. Des­halb zähl­ten zu die­sem Zeit­punkt auch die Ver­kehrs­zei­chen. Für die Fah­re­rin hät­te „Vor­fahrt gewäh­ren“ gegol­ten. Sie über­sah jedoch einen auf der Eschen­au­er Haupt­str. fah­ren­den Pkw eines 57-Jäh­ri­gen. Bei dem Zusam­men­stoß wur­den bei­de Fahr­zeu­ge erheb­lich beschä­digt, so dass ein Scha­den von etwa 20.000 Euro geschätzt wur­de. Bei­de Unfall­be­tei­lig­ten muss­ten mit leich­te­ren Ver­let­zun­gen ärzt­lich behan­delt werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a. d. Aisch

Hem­ho­fen – Ver­kehrs­un­fall mit Radfahrer

Am Diens­tag­abend befuhr eine 55-jäh­ri­ge PKW-Fah­re­rin den Gar­ten­weg. Im Bereich der Wol­fe­näcker­stra­ße über­sah sie eine bevor­rech­tig­te 71-jäh­ri­ge Frau auf ihrem Fahr­rad und es kam zum Zusam­men­stoß. Die Frau wur­de ver­letzt in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Am PKW ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 1500 Euro.

Adels­dorf – Zaun ange­fah­ren und geflüchtet

Am Diens­tag­nach­mit­tag kam es gegen 16:00 Uhr im Wohn­ge­biet „See­si­de“ zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht. Ein bis­her noch unbe­kann­tes Fahr­zeug fuhr einen metal­le­nen Gar­ten­zaun in der Stra­ße Am Reuth­see an und ent­fern­te sich anschlie­ßend ohne den gesetz­li­chen Pflich­ten nach­zu­kom­men. Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 300 Euro. Die Poli­zei Höchstadt bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09193/ 63940.