MdL Gud­run Bren­del-Fischer: “270.000 Euro För­der­mit­tel für Hans-Walter-Wild-Stadion”

Gudrun Brendel-Fischer

Gud­run Brendel-Fischer

Die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer freut sich: 270.000 Euro aus dem Lan­des­pro­gramm zum neu­en Inve­sti­ti­ons­pakt zur För­de­rung von Sport­stät­ten 2020 kom­men der Sanie­rung des Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­ons in Bay­reuth zugu­te. Die­ser Inve­sti­ti­ons­pakt ergänzt die Städ­te­bau­för­de­rung. Er sieht für heu­er knapp 25,7 Mio. Euro an För­der­mit­teln für 40 baye­ri­sche Städ­te, Märk­te und Gemein­den vor. Nach Ober­fran­ken flie­ßen dabei knapp 4,2 Mio. Euro. „Sport­stät­ten­för­de­rung ist immer ein wich­ti­ger Bei­trag, um den gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt und die sozia­le Inte­gra­ti­on zu stär­ken. Wer dabei sport­lich aktiv ist, tut zusätz­lich sei­ner Gesund­heit und sei­nem Immun­sy­stem einen Gefal­len“, betont Brendel-Fischer.