Bund för­dert zwei Pro­jek­te in Ober­haid und Gundelsheim

Andreas Schwarz. © Foto: SPD Bamberg

Andre­as Schwarz. © Foto: SPD Bamberg

Land­kreis Bam­berg / Ber­lin – Der Haus­halts­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges hat am Mitt­woch­nach­mit­tag die För­de­rung für zwei Pro­jek­te in der Regi­on beschlos­sen: Die Gemein­de Ober­haid erhält aus dem Park­pro­gramm des Bun­des 1,8 Mio. Euro für die Rena­tu­rie­rung und die natur­na­he Platz­ge­stal­tung ihres Rat­haus­plat­zes. Das Modell­pro­jekt „Raum für Leben“ des Fried­hofs in Gun­dels­heim wird mit 1,98 Mio. Euro gefördert.

„Ich freue mich sehr, dass ich mei­ne Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus dem Haus­halts­aus­schuss über­zeu­gen konn­te, die­se bei­den För­de­run­gen frei­zu­ge­ben. Das gibt den Gemein­den die Mög­lich­keit, wich­ti­ge zen­tra­le Plät­ze als Orte der Begeg­nung mit viel Auf­ent­halts­qua­li­tät zu gestal­ten“, so der SPD-Abge­ord­ne­te Andre­as Schwarz nach der Sit­zung des Haushaltsausschusses.

„Durch den Ein­satz von Andre­as Schwarz ist nun die Auf­wer­tung des zen­tra­len Raums Fried­hof mög­lich”, betont Jonas Merz­ba­cher, 1. Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Gun­dels­heim. Der Fried­hof hat mit sei­ner zen­tra­len Lage eine gro­ße Bedeu­tung für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Gemein­de. Neben Trauer­ort soll er auch als Treff­punkt sowie Begeg­nungs­raum fun­gie­ren und mit einer klei­nen Grün­flä­che in der Orts­mit­te attrak­ti­ver gestal­tet werden.

Durch die Neu­auf­tei­lung der Flä­chen und Sitz­ge­le­gen­hei­ten wird die Auf­ent­halts­qua­li­tät gestei­gert. Bar­rie­re­freie Zugän­ge sowie eine ver­bes­ser­te, ener­gie­spa­ren­de Beleuch­tung sind wei­te­re Maß­nah­men des Pro­jek­tes. Der der­zei­ti­ge Baum­be­stand soll auf dem gesam­ten Fried­hofs­ge­län­de sowie im neu geplan­ten Fried­wald deut­lich erhöht werden.