Bay­reuth: MdL Gud­run Bren­del-Fischer appel­liert an Eltern und Fami­li­en mehr vorzulesen

Symbolbild Bildung

BUN­DES­WEI­TER VOR­LE­SE­TAG AM 20.11.: BAYE­RI­SCHE INTE­GRA­TI­ONS­BE­AUF­TRAG­TE APPEL­LIERT AN ELTERN UND FAMI­LI­EN, MEHR VOR­ZU­LE­SEN. / FRÜH­KIND­LI­CHE FÖR­DE­RUNG DURCH VOR­LE­SEN ENT­SCHEI­DEND FÜR SPÄ­TE­REN BILDUNGSERFOLG. 

Gudrun Brendel-Fischer

Gud­run Brendel-Fischer

Die Baye­ri­sche Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te Gud­run Bren­del-Fischer, MdL, wirbt für den bun­des­wei­ten Vor­le­se­tag am 20. Novem­ber. Bren­del-Fischer kon­sta­tiert: „Gera­de in Coro­na­zei­ten, in denen Fami­li­en wie­der mehr zusam­men­rücken, ist das Vor­le­sen durch Eltern, Groß­el­tern oder älte­re Geschwi­ster wich­ti­ger denn je. Vor­le­sen för­dert Fan­ta­sie und kogni­ti­ve Kom­pe­tenz“, so Bren­del-Fischer wei­ter. „Eltern ver­bes­sern nach­weis­lich mit regel­mä­ßi­gen Lese­ein­hei­ten die Bil­dungs­chan­cen ihrer Kin­der – davon pro­fi­tie­ren ins­be­son­de­re Kin­der mit Sprachdefiziten.

Chri­sta Kie­fer­le, wis­sen­schaft­li­che Refe­ren­tin vom Staats­in­sti­tut für Früh­päd­ago­gik (IfP), erklärt: „Es besteht ein star­ker Zusam­men­hang zwi­schen Vor­le­sen und Lese­kom­pe­tenz im Grund­schul­al­ter. Der Grund­stein für den Bil­dungs­er­folg wird also bereits in den ersten Lebens­jah­ren gelegt.“

Die Beauf­trag­te sieht die Ergeb­nis­se einer Stu­die der ZEIT und der Stif­tung Lesen sehr kri­tisch. Dem­nach lesen 32% der Eltern sehr sel­ten oder über­haupt nicht vor. „Auf brei­ter Front, bei Kitas und Fami­li­en, aber auch bei Ehren­amt­li­chen und poten­ti­el­len Lese­pa­ten die Wer­be­trom­mel kräf­tig zu rüh­ren, dar­in dür­fen wir nicht nach­las­sen“, betont Bren­del-Fischer. Das ist auch das Ziel ihres jüng­sten Pro­jekts „Inte­gra­ti­ons­ruck­sack“ – zugleich eine Ehren­amts­kam­pa­gne und eine Kam­pa­gne fürs Vorlesen.

„Ange­bo­te und Ideen zum Vor­le­sen für die Klein­sten und Lesen für Grund­schü­ler gibt es zuhauf“, führt die Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te aus und ver­weist auf die Sei­te „(Vor-)Lesen, Spie­len und Ler­nen in Zei­ten von Coro­na“ der Stif­tung Lesen, die Vor­lese­initia­ti­ve vorlesen.zuhören.bewegen (www​.vor​le​sen​.bay​ern​.de) des Baye­ri­schen Kul­tus- und Baye­ri­schen Sozi­al­mi­ni­ste­ri­ums oder die brand­neue Kri­mi­rei­he der „Isar-Detek­ti­ve“ – eine Initia­ti­ve des Baye­ri­schen Land­tags zur Lese­för­de­rung von Schulkindern.