Volks­trau­er­tag in Oberhaid

Volkstrauertag in Oberhaid

Volks­trau­er­tag in Oberhaid

Beson­de­res Geden­ken in beson­de­rer Zeit. Die Fei­er­lich­kei­ten zum Volks­trau­er­tag gin­gen erst­mals im „Lock-down-Modus“ über die Büh­ne. Bür­ger­mei­ster Car­sten Jon­ei­tis gelang es mit sei­nen bei­den Stell­ver­tre­tern trotz­dem, die drei Gedenk­fei­ern im Gemein­de­ge­biet einen wür­di­gen Rah­men zu ver­lei­hen. Nicht der Groß­auf­marsch, son­dern Ehre für die Gefal­le­nen und Ver­miss­ten im Klei­nen stil­len Rah­men. Die Reser­vi­sten­ka­me­ra­den Ober­haid sowie der Krie­ger­ver­ein Staf­fel­bach stell­ten eine Ehren­wa­che. Mit dem Musik­stück vom Guten Kame­ra­den durch Trom­pe­ter Micha­el Bot­lik ende­ten die Geden­ken gegen das Ver­ges­sen unter dem Mot­to: „Nie mehr“!!!