Poli­zei­be­richt ERH vom 15.11.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt vom 15.11.2020

Erlan­gen. Ein 29-jäh­ri­ger Asyl­be­wer­ber wur­de in einem Erlan­ger Kauf­haus beob­ach­tet, als er ein Paar Schu­he in eine mit­ge­führ­te Papier­tü­te steck­te. Der auf­merk­sa­me Detek­tiv ver­stän­dig­te die Poli­zei und folg­te dem Dieb. Die von ihm bereits ver­steck­ten Schu­he wur­den durch die Beam­ten auf­ge­fun­den. Durch die Staats­an­walts­an­walt­schaft wur­de Haft­an­trag gestellt. Der Beschul­dig­te wird beim zustän­di­gen Amts­ge­richt vorgeführt.

Erlan­gen. Eine Grup­pe von 5 jun­gen Her­an­wach­sen­den und einer Jugend­li­chen aus ver­schie­de­nen Haus­hal­ten traf sich am spä­ten Abend zu einem gemein­sa­men Umtrunk im Frei­en in der Paul-Gor­dan-Stra­ße. Es wur­de weder der Min­dest­ab­stand ein­ge­hal­ten, noch ein Mund-Nasen­schutz getra­gen. Gegen die Betrof­fe­nen wur­den Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren nach dem Infek­ti­ons­schutz­ge­setz ein­ge­lei­tet und die alko­ho­li­sier­te Jugend­li­che an die Eltern überstellt.

Erlan­gen. Ein Buß­geld­be­scheid der Stadt Erlan­gen erwar­tet einen 49-jäh­ri­gen Erlan­ger. Die­ser uri­nier­te unge­niert in aller Öffent­lich­keit an einer Hal­te­stel­le in der Äuße­ren Brucker Straße.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land vom 15.11.2020

Buben­reuth. Am Frei­tag, 13.11.2020, zwi­schen 18:15 Uhr und 21:45 Uhr, wur­de am Bahn­hof in Buben­reuth ein grün-schwar­zes Her­ren-Moun­tain­bike (Hard­tail) im Wert von ca. 600,- € ent­wen­det. Die­ses war am dor­ti­gen Gelän­der abge­stellt und auch gegen die Weg­nah­me gesi­chert. Trotz einer Siche­rung mit einem robu­sten Ket­ten­schloss, gelang es dem unbe­kann­ten Täter das Fahr­rad zu ent­wen­den. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den Täter oder den Ver­bleib des Fahr­ra­des geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131 / 760–514, bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu melden.

Ecken­tal. Am Sams­tag­abend wur­de ein 52-Jäh­ri­ger aus dem Forch­hei­mer Land­kreis von einer Strei­fe der PI Erlan­gen-Land fah­rend mit sei­nem Pkw ange­trof­fen und kon­trol­liert. Bei der Ver­k­ahrs­kon­trol­le stell­te sich her­aus, dass der Fah­rer erheb­lich Alko­hol kon­su­miert hat­te. Ein Alko­hol-Vor­test ergab einen statt­li­chen Wert von 1,6 Pro­mil­le. Anschlie­ßend erfolg­te eine Blut­ent­nah­me auf der Dienst­stel­le und sein Füh­rer­schein wur­de sichergestellt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt vom 15.11.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach vom 15.11.2020

Heß­dorf. Am Frei­tag kam es in einer Heß­dor­fer Tank­stel­le zu einem Laden­dieb­stahl. Eine unbe­kann­te männ­li­che Per­son betrat kurz nach 22.00 Uhr den Ver­kaufs­raum und begab sich ziel­stre­big zu den Geträn­ke­re­ga­len mit alko­ho­li­schen Geträn­ken. Als der Mann vom Ver­kaufs­per­so­nal ange­spro­chen wur­de, rann­te er wort­los aus dem Ver­kaufs­raum und stieg in einen Opel Cor­sa mit let­ti­scher Zulas­sung, wel­cher davon fuhr. Eine­Über­prü­fung ergab, dass der Unbe­kann­te zwei Fla­schen Whis­key im Wert von knapp 60,- EUR gestoh­len hat­te. Wer in die­sem Zusam­men­hang Beob­ach­tun­gen gemacht hat und sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter Tel. 09132/78090 in Ver­bin­dung zu setzen.