Aus der Effel­tri­cher Leser­post: “Den gesun­den Men­schen­ver­stand zu Gra­be getragen”

MEI­NE GEDULD IST AM ENDE!!!

Das LR-Amt Forch­heim hat eine Ver­ord­nung erlas­sen mit dem Inhalt, dass sich auf den Wert­stoff­hö­fen im Land­kreis nur noch 2 Per­so­nen gleich­zei­tig auf­hal­ten dür­fen. Außer­dem gilt die Pflicht zum Tra­gen eines MNS. Damit wur­de, aus mei­ner Sicht jetzt der Vogel abgeschossen.

Auf einem Wertstoffhof:

- befin­de ich mich unter frei­em Himmel

- hal­te ich den gefor­der­ten Abstand zu mei­nen Mit­men­schen ein

- der Mit­ar­bei­ter des Wert­stoff­hofs muss das Gan­ze auch noch

kon­trol­lie­ren und die Beach­tung durchsetzen.

Der gesun­de Men­schen­ver­stand wird gera­de demon­stra­tiv und mit Absicht durch die Ver­wal­tungs­or­ga­ne zu Gra­be getragen.

Seit Beginn der Pan­de­mie, im Früh­jahr, habe ich mich immer an die ver­ord­ne­ten Maß­nah­men gehal­ten. Ich fühl­te mich noch als mün­di­ger Bür­ger. Lang­sam aber sicher, kommt mir die­ses Gefühl abhan­den. Wenn schon sol­che Maß­nah­men getrof­fen wer­den, soll­te der Sinn hin­ter dem Gan­zen erklärt wer­den und die Bevöl­ke­rung nicht wie klei­ne Kin­der behan­delt wer­den. Das ist unwür­dig und beschämend.

Ich bin kein Coro­na-Leug­ner und auch kein Mas­ken­ver­wei­ge­rer und ich habe bis heu­te kei­ne Angst mich zu infi­zie­ren, weil ich die ein­fa­chen Regeln beachte.

Wenn aber, wie in dem geschil­der­ten Fall, eine der­art sinn­freie Ver­ord­nung erlas­sen wird, muss ich mich fra­gen, wie weit der Intel­li­genz­ver­fall bei den Ver­wal­tungs­or­ga­nen schon fort­ge­schrit­ten ist.

So, das muss­te jetzt mal raus. Irgend­wann ist es genug.

Peter Fied­ler

Rosen­weg 4a

91090 Effeltrich