Der Bay­reu­ther „Stern von St. Geor­gen“ soll bau­lich ertüch­tigt werden

Im Bay­reu­ther Stadt­teil St. Geor­gen gibt es außer­ge­wöhn­li­che Kel­ler­an­la­gen, den soge­nann­ten „Stern von St. Geor­gen“, mit zwei- bis drei­ge­schos­si­gen Kel­ler­gän­gen. Der Bau­aus­schuss des Stadt­rats wird sich in sei­ner Sit­zung am Diens­tag, 17. Novem­ber, um 16 Uhr, mit der bau­li­chen Ertüch­ti­gung der Kel­ler­an­la­gen befas­sen, um Füh­run­gen durch die Anla­ge zu ermög­li­chen. Bau­lich sol­len zwei Brun­nen­be­rei­che und ein neu­er Trep­pen­ab­gang gestal­tet wer­den. Außer­dem sind ver­schie­de­ne Siche­rungs­maß­nah­men erfor­der­lich. Eine Beleuch­tung soll den ins­ge­samt rund 300 Meter lan­gen Kel­ler­weg und sei­ne Attrak­tio­nen erleb­bar machen. 289.000 Euro will die Stadt in das Pro­jekt inve­stie­ren und erhofft sich hier­für staat­li­che Zuschüs­se über die Städ­te­bau­för­de­rung. Bau­be­ginn könn­te vor­aus­sicht­lich im Som­mer kom­men­den Jah­res sein.

Eben­falls auf der Tages­ord­nung steht der Bau einer neu­en Lauf­bahn und eines All­wet­ter­plat­zes für die Volks­schu­le Ler­chen­bühl. Außer­dem wer­den die Aus­schuss­mit­glie­der einen neu­en Stand­ort­vor­schlag für das geplan­te Regio­na­le Grün­der- und Inno­va­ti­ons­zen­trum (RIZ) begut­ach­ten. RIZ und uni­ver­si­tä­res Insti­tut für Entre­pre­neurship und Inno­va­ti­on könn­ten auf einer Flä­che süd­öst­lich des Uni­ver­si­täts­ge­bäu­des RW I ent­ste­hen. In der Sit­zung wird Stadt­bau­re­fe­ren­tin Urte Kelm zudem über den aktu­el­len Stand der bei­den Bebau­ungs­plan­ver­fah­ren für ein neu­es Nah­ver­sor­gungs­zen­trum im Bereich Neue Heimat/​Königsallee und für das Gewer­be­ge­biet Wolfs­bach-Nord berichten.

Die Sit­zung des Bau­aus­schus­ses fin­det im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, statt. Die Tages­ord­nung steht auf der Home­page der Stadt unter www​.bay​reuth​.de zu Verfügung.