B 22: Voll­sper­rung der Anschluss­stel­le Ste­gau­rach auf­grund von Sanierungsarbeiten

Symbolbild Sperrung

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg führt in der Zeit von Mitt­woch, den 11. Novem­ber bis vor­aus­sicht­lich 18. Novem­ber 2020 Fahr­bahn­sa­nie­rungs­ar­bei­ten an der B 22 in der Anschluss­stel­le Ste­gau­rach durch. Hier­für muss der bestehen­de Asphalt abge­fräst und neu auf­ge­baut werden.

Die Vor­be­rei­tun­gen für die Maß­nah­me haben bereits Anfang Novem­ber begon­nen. Aus Sicher­heits­grün­den dür­fen die nun anste­hen­den Fräs- und Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten nur unter Voll­sper­rung erfolgen.

Der Ver­kehr wird wäh­rend der Arbei­ten über die Kreis­stra­ße BA 21 durch Debring auf die B22 gelei­tet. Der Ver­kehr an der Kreu­zung in Debring wird für die Dau­er der Sper­rung mit einer Behelf­s­am­pel­an­la­ge gere­gelt. Die mobi­le Ampel­an­la­ge wird ver­kehrs­ab­hän­gig gesteu­ert und lau­fend an das Ver­kehrs­auf­kom­men ange­passt, um die Abbie­ge­be­zie­hun­gen zu ver­bes­sern. Die Geschwin­dig­keit im Kreu­zungs­be­reich wird für die Dau­er der Sanie­rungs­ar­bei­ten auf 30 km/​h redu­ziert. Wei­ter­hin gilt für die Dau­er der Sanie­rungs­maß­nah­me ein abso­lu­tes Hal­te­ver­bot ent­lang der Kreis­stra­ße BA 21. Der Anlie­ger­ver­kehr ist bis zur Bau­stel­le zugelassen.

Orts­kun­di­ge Auto­fah­rer aus dem obe­ren Aurach­tal und Wals­dorf wer­den gebe­ten, die groß­räu­mi­ge Umlei­tung über Tüt­schen­ge­reuth und Tros­dorf zu nut­zen. Anlie­ger süd­lich der B 22 in Debring und Unterau­rach, die Rich­tung Bam­berg fah­ren möch­ten, wer­den gebe­ten über Wai­zen­dorf zu fahren.

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bit­tet die Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis für die unver­meid­ba­ren Beein­träch­ti­gun­gen und Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen wäh­rend der Sanie­rungs­maß­nah­me, sowie um erhöh­te Auf­merk­sam­keit auf den Umleitungsstrecken.

Die aktu­ell­sten Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auch auf unse­rer Home­page unter: www​.stb​a​ba​.bay​ern​.de.