Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 04.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Feu­er­alarm durch ange­brann­tes Kochgut

COBURG. In der Nacht von Diens­tag, 03.11.2020 auf Mitt­woch, 04.11.2020 woll­te sich eine 69jährige Frau gegen Mit­ter­nacht noch etwas zum Essen zube­rei­ten. Aller­dings ver­gaß sie, dass sie das Essen auf dem ein­ge­schal­te­ten Herd gestellt hat­te, so dass es zu einer erheb­li­chen Rauch­ent­wick­lung kam. In der Fol­ge rück­ten Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr und Poli­zei an. Zu einem Brand war es nicht gekom­men. Den Grund für die „Ver­gess­lich­keit“ hat­ten die Poli­zei­be­am­ten schnell ermit­telt, denn die Frau war erkenn­bar stark alko­ho­li­siert. Es wur­den ent­spre­chen­de Ermitt­lun­gen eingeleitet.

Laden­dieb­stahl

Coburg. Am 03.11.2020, gegen 18.15 h wur­de ein 21jähriger Mann in einem Super­markt in Coburg beim Dieb­stahl eines Smoot­hie ertappt. Die hin­zu­ge­ru­fe­ne Poli­zei konn­te bei dem Mann dar­über hin­aus auch noch etwas Mari­hua­na auf­fin­den. Es wur­den Ver­fah­ren wegen Dieb­stahl und einem Ver­stoß nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Ruhe­bank beschädigt

Küps – LKR. KRO­NACH. Min­de­stens 300 Euro Scha­den ver­ur­sach­ten bis­lang Unbe­kann­te in Küps. In der Zeit zwi­schen dem 27. Okto­ber und Aller­hei­li­gen zün­de­ten sie die Tisch­plat­te einer Sitz­grup­pe im Bereich der Kugel­gas­se an. Durch die Hit­ze ver­form­te sich das Dach. Wer hat in der frag­li­chen Zeit etwas beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se auf die Unbe­kann­ten geben. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Fahr­rad­dieb­stahl am Bahnhof

LICH­TEN­FELS. Am Mon­tag gegen 13.30 Uhr ver­sperr­te eine 63-Jäh­ri­ge ihr Fahr­rad am Bahn­hofs­platz. Als sie am näch­sten Tag gegen 8.15 Uhr zurück­kehr­te, muss­te sie fest­stel­len, dass ein unbe­kann­ter Täter das Fahr­rad ent­wen­det hat­te. Bei dem Fahr­rad han­del­te es sich um ein EPP­LE in der Far­be rot. Zeu­gen des Dieb­stahls wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Sach­be­schä­di­gung am Autohaus

LICH­TEN­FELS (TRIEB). Am Diens­tag gegen 8.00 Uhr muss­te der Besit­zer eines Auto­hau­ses in der Abtswie­sen­stra­ße eine Sach­be­schä­di­gung am Zaun fest­stel­len. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter beschä­dig­te im Zeit­raum vom Mon­tag 17.00 Uhr bis Diens­tag 8.00 Uhr den Stahl­zaun auf der Hin­ter­sei­te des Auto­hau­ses. Dadurch ent­stand dem Besit­zer ein Scha­den von ca. 100 Euro. Zeu­gen der Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Rausch­mit­tel bei Per­so­nen­kon­trol­le entdeckt

ALTEN­KUNST­ADT, LKR. LICH­TEN­FELS. Bei einer Per­so­nen­kon­trol­le am spä­ten Diens­tag­abend ent­deck­te die Lich­ten­fel­ser Poli­zei in der Stra­ße „Main­brücke“ gerin­ge Men­gen des Rausch­mit­tels Cry­s­tal Meth bei einem 22-Jäh­ri­gen. Ihn erwar­tet eine Anzei­ge wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel Gesetz.