Die Kir­cheh­ren­ba­cher Wal­ber­la-Büh­ne pau­siert und spendet

500 Euro Spen­de wird über­reicht / Foto: Privat

Auch wenn 2020 Thea­ter­auf­füh­run­gen der Wal­ber­la-Büh­ne Kir­cheh­ren­bach e.V. nicht mög­lich waren, so war sich die Vor­stand­schaft doch einig, trotz feh­len­der Ein­nah­men wie­der eine Spen­de für einen guten Zweck zu machen.
Die­ses Jahr wur­den 500 Euro an das Human­ge­ne­ti­sche Insti­tut des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Erlan­gen gespen­det. Das Insti­tut erforscht ver­erb­te gene­ti­sche Merk­ma­le sowie Erb­krank­hei­ten wie z.B. Fehl­bil­dun­gen, Wachs­tums­stö­run­gen und Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­run­gen. 1. Vor­stand Oli­ver Hie­ber und 2. Vor­stand Ali­ce Pley­er über­reich­ten den sym­bo­li­schen Scheck dem Direk­tor Prof. Dr. med. André Reis. Die­ser zeigt beim Über­ga­be­ter­min sym­pa­thisch und auf­schluss­reich das wei­te Feld der gene­ti­schen For­schung auf und ließ kei­nen Zwei­fel dar­an, dass die Spen­de einem wirk­lich sinn­vol­len Zweck zugutekommt.